Stadt Wassenberg bietet eine Woche lang eine Anleitung zum Glücksein

Themenwoche in Wassenberg : Viele Wege führen zum Glück

Sein Glück finden zu wollen, ist ein allzu menschliches Bedürfnis. Die Stadt Wassenberg bietet seinen Bürgern und Besuchern in der Woche des Glücks vom 18. bis zum 24. März Unterstützungen und Anleitungen zum Glücklichsein.

Welches Angebot Bürger, Unternehmen und Institutionen vorgesehen haben, wurde von den Organisatoren und den Beteiligten im Naturpark-Torgebäude vorgestellt. So wie viele Wege nach Rom führen, so zahlreich sind auch die Wege zum Glück in der Glückswoche. Das wurde beim Lichtbildvortrag durch Sabrina Martin besonders deutlich. Die Bandbreite der vorgesehenen Angebote reicht von Ausstellungen, Lesungen, Malwettbewerben, Fotowettbewerb, Workshops über Musikerlebnisse, Konzerte, Glücksortführungen, Sportangeboten, Tanzen bis zu einer Stadtrallye.

„Tanzen macht glücklich“ lautet ein Angebot im Familienzentrum Steinkirchen gleich am ersten Tag der Glückswoche. Mit einer Ausstellung im Rathaus zum Thema Glück wartet der Künstlerstammtisch Wassenberg auf. Dass Musik glücklich machen kann, das weiß man mit dem gemeinsamen Singangebot im Johanniter-Stift Wassenberg zu fördern. Und dass Schokolade glücklich machen kann, lässt sich auf der Burg Wassenberg in einem Workshop erleben.

Wie jeder „Der Schmid seines Glücks“ werden kann, das lässt sich bei der Lesung der Bücherkiste nachvollziehen. Bewegungsangebote vom Powertraining, über Golfspielen bis zur Wanderung finden Interessierte fast täglich in der Glückswoche vor. Und für Menschen, die in ihrer Beweglichkeit gehandicapt sind, stehen besondere Automobile, Scooter oder E-Rollstühle zum Ausprobieren zur Verfügung.

Glückssymbole wie das Kleeblatt selber aus Glas oder aus Transparenzpapier zu erstellen, das können Teilnehmer in einem Kurs im Naturparktor erleben. Mit einer Schnitzeljagd im Stadtpark oder mit Bastelangeboten und Bogenschießen im Jugendzentrum sind Angebote für Kinder und Jugendliche ebenso im Programm. Eine Glückstour mit einem Oldtimerbus inklusive Gästeführung lässt nostalgische Gefühle aufkommen. Tickets dafür sind im Naturpark-Tor erhältlich. Die meisten Angebote in der Woche sind kostenlos. Was alles an Angeboten organisiert wurde, ist in einer 20-seitigen Glückszeitung zusammengefasst, die bei der Stadt oder im Naturparktor zu erhalten ist.

Grenzüberschreitend richtet auch die Nachbargemeinde Roerdalen zur gleichen Zeit eine Glückswoche aus. Die Glücksorte von Wassenberg sind mit denen auf der niederländischen Seite verknüpft, betonen Sarina Martin für Wassenberg und Jan den Teuling für Roerdalen als jeweilige Ansprechpartner der Organisation. Ein Fotowettbewerb „Wassenberg und Roerdalen – Glück im Fokus“ mit attraktiven Preisen ist ein Beispiel für die gemeinsamen Ziele der beiden Kommunen. Die Teilnahmebedingungen sind in der Glückszeitung beschrieben.

Mehr von Aachener Nachrichten