Heinsberg-Laffeld: St.-Josef-Schützenbruderschaft lässt ihre Majestäten hochleben

Heinsberg-Laffeld : St.-Josef-Schützenbruderschaft lässt ihre Majestäten hochleben

Die Frühkirmes der St.-Josef-Schützenbruderschaft Laffeld konnte bei besten Bedingungen gefeiert werden. Nicht nur Präsident Norbert Scheufens erlebte großartige Tage. Die Stimmung auf der Königsallee wurde in der Kirmeswoche von Tag zu Tag gesteigert.

Schützen und Nachbarschaft hatten das Majestätenhaus von Sven und Heike Mertens herrlich geschmückt. Besonders das Aufstellen des Königsbaumes ließ alle Beteiligten strahlen.

Die Veranstaltungen im Festzelt hinter dem Ortsvereinsheim waren bestens besucht. Und das herrliche Maiwetter hätte schöner nicht sein können. Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Festzuges. Begrüßt wurde die St.-Antonius-Schützenbruderschaft Uetterath mit ihren Majestäten und dem Musikverein. Laffelds Königin stammt aus Uetterath, war dort bereits im Schützenwesen sehr aktiv und auch schon Königin.

Zünftig gefeiert

Angeführt vom Trommler- und Pfeiferkorps, stoppte der Festzug am Nachmittag am Königshaus, wo sich schon die Kirmesgäste versammelt hatten und dem Königspaar einen glorreichen Empfang bereiteten. Nicht nur das Königspaar Sven und Heiko Mertens hatte wie auch der Prinz der Bruderschaft, Jonas Heinrichs, das Lächeln im Gesicht. Die abschließende Parade wurde zum Zuschauermagneten, nachher wurde zusammen mit der Dorfbevölkerung und den Gästen aus Uetterath im Festzelt gefeiert.

Laffelds Kirmes hatte auch jede Menge für die Kinder zu bieten — das konnte sich nach Meinung vieler Besucher sehen lassen.

Und welcher Zusammenhalt im Ort durch das Laffelder Schützenbrauchtum gewachsen ist, zeigte sich am Kirmesmontag. Nach der heiligen Messe im Festzelt, die Pfarrer René Mertens zelebrierte, schien in fast allen Laffelder Haushalten die Küche kalt zu bleiben. Mehr als 150 Bestellungen für das Kirmesfrühstück mit seinem sehr reichhaltigem Angebot erfreuten nicht zuletzt den Schützenvorstand. Da wurde die Vorfreude auf die Open-Air-Sommerkirmes an der Kirche noch größer.

In diesem würdigen Rahmen wurde Egidius Heutz für 50 Jahre treue Mitgliedschaft und Verdienste im Schützenbrauchtum ausgezeichnet.

(agsb)
Mehr von Aachener Nachrichten