Selfkant: Fahrerin verliert die Kontrolle über ihr Auto

Zwei Schwerverletzte : Frau verliert Kontrolle über Auto und fährt in Böschung

Bei einem Unfall im Selfkant sind zwei Insassen eines Autos schwer verletzt worden. Zuvor hatte die Fahrerin die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Dieser kam dann von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung.

Wie die Heinsberger Polizei berichtet, war die 72-jährige Frau aus Brunssum gegen 16 Uhr mit ihrem 76-jährigen Ehemann als Beifahrer auf der Landesstraße 410 aus Koningsbosch kommend in Richtung Brunssum unterwegs.

Unmittelbar hinter dem Kreisverkehr zur Bundesstraße 56 geriet die Niederländerin aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Auto zunächst nach rechts und dann nach links von der Fahrbahn ab. Dort fuhr sie gegen eine Böschung. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Wagen und blieb auf der rechten Seite in der Böschung liegen.

Beide Insassen erlitten schwere Verletzungen. Der eingesetzte Notarzt konnte vor Ort eine Lebensgefahr nicht ausschließen. Die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber zum Klinikum Aachen geflogen, der Mann mit einem Rettungshubschrauber zum Krankenhaus Heinsberg gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L410 im Bereich des Unfalls bis etwa 18.15 Uhr komplett gesperrt werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten