Ampel war defekt: Schwerer Unfall im Kreuzungsbereich der B221

Ampel war defekt : Schwerer Unfall im Kreuzungsbereich der B221

Die Autos stark beschädigt. Die Unfallbeteiligten zum Teil schwer verletzt. Das ist die Bilanz eines Unfalls im Kreuzungsbereich der Karl-Arnold-Straße, Bundesstraße 221 und Industriestraße in Heinsberg. Grund war wohl eine defekte Ampel.

Am Samstag gegen 16.15 Uhr kam es zu dem Unfall mit drei Autos im Kreuzungsbereich der Karl-Arnold-Straße, Bundesstraße 221 und Industriestraße. Eine 39-jährige Heinsbergerin fuhr mit ihrem Auto auf der vorfahrtberechtigten Karl-Arnold-Straße aus Richtung Oberbruch.

Zur gleichen Zeit war ein 41-jähriger Mann aus Düsseldorf mit seinem Auto auf der Industriestraße aus Richtung Siemensstraße unterwegs und wollte die Karl-Arnold-Straße überqueren. Die Ampelanlage war zu diesem Zeitpunkt defekt. Infolgedessen kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Autos.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes überschlug sich das Auto der Frau und prallte gegen das Fahrzeug eines 49-jährigen Mann aus Heinsberg, der aus Geilenkirchen kommend an der Abfahrt der B221 verkehrsbedingt stand und blieb dort liegen.

Das Auto wurde bei dem Zusammenstoß „nur“ vorne beschädigt. Der Innenraum scheint relativ unversehrt zu sein. Foto: Uwe Heldens

Durch den Zusammenstoß wurden alle drei Fahrer sowie der 39-jährige Beifahrer der 39-jährigen Heinsbergerin verletzt. Nach medizinischer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde die 39-Jährige mit ihrem Beifahrer sowie der 41-Jährige mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Dort musste die 39-Jährige stationär behandelt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Kreuzung gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten