Mönchengladbach: Schöffe fällt aus: Pier-Prozess unterbrochen

Mönchengladbach: Schöffe fällt aus: Pier-Prozess unterbrochen

Der Zeitablauf des Verfahrens gegen den einstigen Wegberger Chefarzt Arnold Pier vor dem Landgericht Mönchengladbach entwickelt sich zur Farce.

Nach der Sommerpause wird das Verfahren erneut bis Mitte November unterbrochen, weil sich ein Schöffe bei einem Motorradunfall drei Rippen gebrochen hat.

Im Januar musste der Prozess wegen eines erkrankten Schöffen neu aufgerollt werden. Zudem sorgte der dreifache Wechsel des Gutachters für Verzug.

Mehr von Aachener Nachrichten