Schaufenberger Kita „Sternschnuppe“ bekommt neues Außengelände

Kita : „Sternschnuppe“ bekommt neues Außengelände

Das Außengelände der Kindertageseinrichtung „Sternschnuppe“ in Schaufenberg wird in den kommenden Wochen völlig neu gestaltet. In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses billigten die Mitglieder die geplanten Änderungen, für die die Stadt im laufenden Haushalt 90.000 Euro eingeplant hat, einstimmig.

Eigentlich war die Neugestaltung des Außengeländes bereits für das vergangene Jahr eingeplant, wegen der schwierigen Gegebenheiten, zum Beispiel alter Baumbestand und der vorhandene Spielhügel, der von Fachleuten als „abgespielt“ bezeichnet wird, war es nicht gelungen, die Planungen 2018 so weit voranzutreiben, dass mit der Umsetzung begonnen werden konnte.

Inzwischen hat man sich, wie es heißt. „aus landschaftsbautechnischen Gründen“ entschieden, den Hügel komplett abzureißen und eine neue Anlage zu installieren. Allein diese Maßnahme wird mit 30.000 Euro zu Buche schlagen. Für insgesamt 60.000 Euro sollen neue Spielgeräte auf der Anlage installiert werden, darin ist auch ein neues Gerätehaus enthalten. Eine neue „Matschanlage“ ist so konzipiert, dass dafür kein Pumpenrevisionsschacht benötigt und die Wartung auf ein Minimum reduziert wird. Die Kosten allein hierfür: 17.000 Euro

Ein Teil der Altgeräte, zum Beispiel der Sandspieltisch, das Spielhaus und die alte Matschanlage, werden abgebaut und fachgerecht entsorgt. Das vorhandene „Wackeltier“ ist noch sehr gut erhalten und soll im Rahmen der geplanten Maßnahmen auf dem Gelände versetzt werden.

(kalauz)
Mehr von Aachener Nachrichten