Schafhausener Schützen ehren langjährige Mitglieder

Glaube, Sitte, Heimat : Schafhausener Schützen ehren verdiente Mitglieder

Ins Sportheim des FC Union hatten die St.-Martini-Schützen aus Schafhausen zur Mitgliederversammlung geladen. Präsident Lothar Ehrenfeld konnte eine große Zahl der Schützenbrüder und Schützenschwestern begrüßen. Im Mittelpunkt einer sehr harmonischen Versammlung stand die Auszeichnung einiger Schützen für langjährige Treue.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Heiner Schlebusch, Udo Lowis und Heinz Lowis die Ehrenurkunde. Alle drei sind sehr aktiv in der Bruderschaft. Bereits seit 40 Jahren ist Harald (Harry) Schlebusch bei der St.-Martini-Schützenbruderschaft. Er erhielt ebenfalls eine Urkunde. Es hätte noch weitere Vereinesmitglieder gegeben, die eine Ehrung verdient hätte, aber die Auszeichnung muss nachgeholt werden, weil sie an diesem Abend nicht da waren.

Im Jahresrückblick erinnerte die Bruderschaft an die prächtige Kirmes mit Iris Knück als weiblicher Schützenkönigin und Königsgemahl Stefan Knück. Vor zwei Jahren waren die Rollen noch umgekehrt verteilt. Und man schwärmte von der neuen Schafhausener Königsallee „Kuhlert“. In den vergangenen Jahren konnte hier stets das Königshaus geschmückt werden und der enge Straßenverlauf sah wirklich prächtig aus.

Im Laufe der Versammlung war das Bezirksschützenfest im Jahre 2020 ein Thema. Die ersten Planungen haben bereits begonnen, denn Schafhausen möchte ein guter Gastgeber sein. Zuerst aber wurden an diesem Abend die Schützen vom Küchenteam umsichtig mit Getränken und Würstchen bewirtet.

(agsb)