Wegberg: Säugling schwebt weiter in Lebensgefahr

Wegberg: Säugling schwebt weiter in Lebensgefahr

Ein sechs Monate alter Säugling aus Wegberg schwebt nach einem Brandunfall weiterhin in Lebensgefahr. Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, ist der Zustand des Jungen kritisch, aber stabil.

Er wird weiter in einer Duisburger Spezialklinik behandelt. Die Kinderwippe mit dem Säugling war am Sonntag in Brand geraten. Sie stand auf der Küchenzeile, dort war das Kochfeld eingeschaltet.

Zu den genauen Umständen des Brandes dauern die polizeilichen Ermittlungen noch an. Die Familie steht unter Schock und bedarf der psychologischen Betreuung.