1. Lokales
  2. Heinsberg

Rur wird wieder zur Rennstrecke für Plastikenten

Plastikenten : Rur wird wieder zur Rennstrecke

Die St.-Marien-Schützenbruderschaft Hilfarth veranstaltet am Pfingstmontag, 10. Juni, das 6. Hilfarther Entenrennen auf der Rur. Hunderte von kleinen Plastikenten werden ihren Wettlauf auf dem Wasser austragen.

„Die erworbenen und registrierten Schwimmenten werden zum Startplatz flussaufwärts gebracht. Dort sollen sie gegen 13 Uhr zum ersten Wettschwimmen starten“, betonen die Veranstalter. Die Enten müssen mit Hilfe der Strömung um die Platzierungen kämpfen. Und: Wer möchte, kann über den Rur-Radweg die Schwimmenten auf ihrem Weg ins Ziel mit Anfeuerungsrufen begleiten. Etwa 30 Minuten (je nach Strömung) werden die Enten von Start bis in Ziel benötigen.

Am Zielort, direkt am Parkplatz Sodekamp-Dohmen, wird eine Barriere aufgebaut, an der die Enten in Empfang genommen werden. Die Enten sind durchnummeriert, so dass der „Besitzer“ der schnellsten Ente ermittelt werden kann. Die ersten zehn Plätze erhalten einen Preis im Gesamtwert von über 500 Euro je Rennen. Die Lose für die Schwimmenten können im Vorverkauf in den Gaststätten Sodekamp-Dohmen, Windelen, bei Medienpartner Mäurer GmbH, Breite Straße 124, und im Geschäft Casual Woman Bettina Lengersdorf, Hückelhoven, Wildauer Platz 7, erworben werden. Am Renntag ab 11 Uhr können ebenfalls noch Lose für die Enten auf dem Festplatz erworben werden. Eine Rennente inklusive Startgebühr kostet 1 Euro. Die Schwimmenenten selbst bleiben Eigentum der St.-Marien-Schützenbruderschaft.

Geplant sind zwei Rennläufe, einer um 13 Uhr und ein zweiter gegen 16 Uhr. Zwischen den beiden Läufen findet noch ein Sonderlauf der Kindergärten und Schulen statt. „Rund um das Rennen findet am Zielort ein reichhaltiges Rahmenprogramm statt“, kündigt die Schützenbruderschaft an.