Erkelenz: Riesen Gaudi: Bierfassrollen unter Wasser

Erkelenz: Riesen Gaudi: Bierfassrollen unter Wasser

Einen ganz besonderen Draht zum Wettergott schienen die Organisatoren des ersten Erkelenzer Bierfassrollens auf dem Grund des Erkelenzer Freibades zu haben. Hatte sich Tags zuvor der Regen wie aus Kübeln über Erkelenz ergossen, lachte an diesem Tag die Sonne. Und auch die Temperaturen luden dazu ein, sich ins Wasser zu begeben.

Im Beisein von Bürgermeister Peter Jansen starteten die Dreiergruppen bestehendend aus je fünf Mannschaften mit dem Bierflaschen-Transport. Dazu war es erforderlich, das Außenbad in der Länge zu durchschwimmen. Am Bahnende nahm jeder zwei Bierflaschen in die Hände, die wieder zurück an den Ausgangspunkt transportiert werden mussten.

Am Beckenrand standen Helfer bereit, die sämtliche Aktionen mit der Stoppuhr begleiteten und die Zeiten notierten. Mit von der Partie war ebenfalls eine Abordnung der DLRG, die die Aktionen sicherheitstechnisch überwachte.

Letztlich fand mit dem Bierfassrollen über den Beckenboden das Haupt-Event dieser Veranstaltung statt. Die Aufgabe für die Teilnehmer bestand darin, das Bierfass über eine Distanz von 25 Metern unter Wasser zu rollen. Dabei hatten nicht nur die Beteiligten ihren Spaß, auch die übrigen Besucher fanden reichlich Vergnügen, den Schwimmern bei deren Bemühungen zu beobachten.

Am Ende wartete neben Trophäen für die Sieger und Platzierten ein großer Wanderpokal auf das Siegerteam, das seinen Titel im kommenden Jahr verteidigen soll.

(gp)
Mehr von Aachener Nachrichten