Hückelhoven: Rettendes Nass aus dem Strahlrohr

Hückelhoven : Rettendes Nass aus dem Strahlrohr

Nicht nur wir Menschen freuen uns bei den derzeitigen anhaltend heißen Temperaturen über Erfrischungen in Form von kühlem Nass. Auch die Pflanzen und Bäume saugen dankbar jeden Tropfen Wasser auf, den sie bekommen können.

Durch die anhaltende Trockenheit sowie das Ausbleiben von Regen sind nicht nur viele Grünflächen braun geworden und Pflanzen vertrocknet, sondern auch viele Bäume schaffen es kaum noch, mit ihren Wurzeln in Tiefen mit Wasser vorzudringen. Auch in Hückelhoven sind deshalb derzeit Mitarbeiter des Bauhofs fast ohne Pause unterwegs, um die Straßenbäume zu wässern. Die Feuerwehr hilft ihnen dabei nach Kräften.

Besonders junge Bäume sowie die Straßenbäume benötigen regelmäßig Wasser. Aufgrund der aktuellen Hitzeperiode ist das regelmäßige Gießen unerlässlich. Durch die versiegelten Flächen sowie angrenzende Asphaltdecken heizt sich der Boden sehr stark auf und reflektiert die Hitze an das Umfeld und damit auch an die Wurzeln von Bäumen und Sträuchern.

Da auch in den nächsten Tagen ein wirkliches Ende der Hitzeperiode nicht zu erwarten ist, ist die Feuerwehr Hückelhoven seit Ende vergangener Woche in Zusammenarbeit mit dem Bauhof bei der Bewässerung der städtischen Bäume und Sträucher im Stadtgebiet im Einsatz. „Die Mitarbeiter des Bauhofs arbeiten schon seit Tagen an ihrer Belastungsgrenze. Zur Unterstützung ist die Feuerwehr mit ihren Löschfahrzeugen ebenfalls im Einsatz, um den Bäumen das fehlende Nass zu spenden“, erklärt Josef Loers, Sprecher der Hückelhovener Feuerwehr. Die Bewässerung erfolgt dabei anhand einer nach Stadtbezirken sortierten Straßenliste mit den jeweils zu bewässernden Bäumen. „Sofern die Einsatzkräfte nicht durch etwaige Einsätze gebunden sind, unterstützen sie den Bauhof bei der Bewässerung der Bäume vormittags einige Stunden.“

Schatten spenden, Staub binden

Loers betont: „Die Feuerwehr bittet alle Bürgerinnen und Bürger hier um Unterstützung. Das Gießen von Bäumen vor der eigenen Tür kann den Schattenspendern helfen, die anhaltende Hitzeperiode gut zu überstehen. Bäume steigern die Lebensqualität in unserer Stadt. Sie spenden kühlen Schatten, befeuchten sie die Luft und binden Staub. Durch großzügige Wassergaben können die Bäume diese Funktionen auch weiterhin erfüllen.“