Prunksitzung der KG Myhler Sankhase: „Ganz Myhl ist ein Zirkus“

KG Myhler Sankhase : Närrisches Feuerwerk abgebrannt

Karneval in seiner reinsten Form erlebten die Besucher der Prunksitzung der KG Myhler Sankhase. Garniert mit zahlreichen eigenen Kräften, brannten die Myhler Karnevalisten unter dem Motto „Ganz Myhl ist ein Zirkus“ ein wahres Feuerwerk ab.

Die Gäste, ob Jung oder Alt, waren an diesem Abend schnell Teil des Ganzen. Sie klatschten, sangen und lachten mit den Protagonisten auf den närrischen Brettern. Den Schlachtruf der KG, „Sankhas höpp höpp“, intonierend, enterte der gesamte Hofstaat, angeführt vom Elferrat sowie Prinzessin Alina I. mit ihren Begleiterinnen, die närrischen Bretter.

Während Prinzessin Alina I. verkündete, zu dieser Prunksitzung Zirkusleute aus der ganzen Welt verpflichtet zu haben, moderierte Sitzungspräsident David Specks, begleitet von Carmen Gruner, mit Witz und Humor das bunte Treiben auf der Bühne. Den Reigen auf den närrischen Brettern eröffneten die Tänzerinnen der Garde 3 – ein Augenschmaus. Die „2 lecker Mädchen“ als nächster Programmpunkt erfreuten das Publikum mit ihren herzerfrischenden Anekdoten rund um ihre Ehemänner.

Ein erster Höhepunkt des Abends war das Tanz-Duo Sophia und Tristan. Erstmals standen die Nachwuchskräfte des Myhler Karnevals, die erst im Sommer des vergangenen Jahres ins Training eingestiegen waren, gemeinsam auf der karnevalistischen Bühne. Mit tosendem Applaus honorierte das restlos begeisterte Publikum die grandiose Show dieser beiden Nachwuchskünstler. Auch Frau Kühne, die Geschichten aus ihrem Eheleben zum Besten gab, begeisterte das Publikum. Kaum ein gutes Haar an ihrem Ehegatten lassend, trieb sie dem enthusiastisch mitgehenden Publikum mit ihrem Vortrag die Lachtränen in die Augen.

Während die Kellerjunges und Solala mit ihren karnevalistischen Melodien das Publikum von den Stühlen rissen, ließen die „Wild Girlies“ mit ihren Sambarhythmen die Besucher vom Karneval in Rio träumen. Auch die Garde 1 präsentierte das, was in monatelanger Kleinarbeit einstudiert worden war. Im weiteren Verlauf des Abends nahmen Verena und Madeleine die Prominenz des Ortes aufs Korn. Die Besucher honorierten diesen lustigen Vortrag mit Lachsalven.

Auch der weithin bekannte Christian Pape und sein Begleiter Dr. Bimmermann sorgten für prima Stimmung. Die Herzen der Myhler Damenwelt eroberten zur vorgerückten Stünde die Mitglieder des Kückhovener Männerballetts. Sie zeigten nicht nur ihre Waden, die Herren ließen zudem kräftig ihre Beine fliegen. Ein weiterer Höhepunkt dieser abendlichen Show.

Bis zum Ende dieser besonderen Gala fegte der Sankhas an diesem Abend über Myhls närrische Bretter. Einmal mehr ein Grund für das ausgelassene Myhler Publikum, die Bühnenstars mit lautstarkem „Sankhas höpp höpp“ hochleben zu lassen.

(gp)
Mehr von Aachener Nachrichten