Wassenberg-Birgelen: Projektwoche der katholischen Grundschule Birgelen endet erfolgreich

Wassenberg-Birgelen : Projektwoche der katholischen Grundschule Birgelen endet erfolgreich

„Wir haben viel geschafft, und wir machen noch weiter!“ Das erklärte Barbara Schillings, Leiterin der katholischen Grundschule in Birgelen, nachdem sie zusammen mit Lehrern und Schülern allen Eltern, Geschwistern und Großeltern anhand von Bildern das Ergebnis der jüngsten Projektwoche vorgestellt hatte.

„Unsere Schule soll schöner werden“ war die Woche überschrieben, die in dieser eintägigen Projektausstellung mündete. „Ich habe selten so aktive Kinder gesehen“, blickte die Schulleiterin bei der Begrüßung in der Mehrzweckhalle auf eine ereignisreiche Woche zurück, bei der die Kinder nicht nur fleißig Unkraut gejätet, sondern sogar Maler- und Pflasterarbeiten durchgeführt hatten. „Aber beim Reden kann man nicht das rüberbringen, was Sie vielleicht gleich entdecken“, schloss die Barbara Schillings und lud alle ein, sich die verschönerte Schule selbst anzuschauen.

Zuvor verkündete sie allerdings noch das Ergebnis des Sponsorenlaufs. 7610,63 Euro waren dabei zusammengekommen. „Ihr seid spitze gelaufen. Das ist viel mehr als wir je erwartet hatten“, lobte sie die Schülerschar.

Draußen war natürlich zunächst der neue Dschungelpfad die Attraktion. Mitten durch die Grünanlage hatten die Kinder selbst einen kleinen Weg gepflastert. Ins Auge fielen auch die bunt bemalten Reifen, die jetzt als Blumenbeete dienen, oder im Flur des Untergeschosses die farbig gestalteten Lichtschächte, bei denen die Kinder Bilder vom Leben am Strand verwirklichten.

Darüber hinaus präsentierten die Schüler aber auch noch die Ergebnisse vieler weiterer Aktionen, wie etwa ihre selbst gebastelten Schuluhren, ihre Kochaktion oder ein Theaterstück und einen Film. Weiter luden sie zu zahlreichen Mitmachaktionen ein, darunter ein Steckenpferd-Rennen auf dem Bolzplatz. Bestaunt wurde schließlich auch der ausgehängte Plan für den neuen Schulgarten, der jetzt an der Schule entstehen soll.

Mehr von Aachener Nachrichten