Heinsberg-Kempen: Premiere: Prinzessin nimmt im Kleid Parade ab

Heinsberg-Kempen : Premiere: Prinzessin nimmt im Kleid Parade ab

Nicht nur auf ein gelungenes Kirmeswochenende, sondern gleich auf eine Woche voller Traditionen, an der sich Alt und Jung gleichermaßen beteiligten, blickt die Schützenbruderschaft St. Katharina und St. Josef Rurkempen zurück.

Den Startschuss gaben die Jungschützen Anfang der Woche mit dem Aufstellen des Maibaums vor der Kirche St. Nikolaus und der Einladung zum Maitanz mit DJ Dirk Gier in der Bürgerhalle. Es folgte am Freitag der Auftakt zur eigentlichen Kirmes im Festzelt mit einem Discoabend unter dem Motto „Hardstyle meets Malle“.

Am Kirmessamstag standen zunächst die Totenehrung am Chörchen und dann ein Wortgottesdienst in der Pfarrkirche auf dem Programm. Es folgte ein erster kurzer Aufzug zum Königshaus an der Oberstraße.

Über reichlich Besuch freuten sich hier Schützenkönig Kevin Peters mit seinen Ministern Niclas Eckers und Christian Jansen sowie seinem Adjutanten Carsten Schmitz. Von hier aus ging es weiter im Aufzug Richtung Festzelt zum Königsball.

Mit dabei waren auch Schützenprinzessin Lena Jöcken mit ihren Begleitern Jan Jöcken und Luca Dreßen. Gut gefiel allen an diesem Abend, dass es Livemusik von der Band Celebration gab.

Am Sonntagmorgen war der König traditionell vom Bundesschützen-Trommler-, Pfeifer- und Bläsercorps geweckt worden. Nachdem am Nachmittag Präses und Ehrengäste am Pastorat und die Majestäten am Haus des Königs abgeholt worden waren, startete der Aufzug durch Kempen zur Parade an der Kirche.

Mit dabei waren aus Kempen neben den Musikern der Elferrat der KG Kemper Gröne, der Instrumental-Verein Kirchhoven, die Marianische Schützenbruderschaft aus dem Nachbarort Ophoven und das ebenfalls befreundete Trommler- und Pfeifercorps Ophoven.

Erstes Silberkönigspaar

Erstmals nahm eine Schützenprinzessin nicht in Uniform, sondern im türkisblauen, langen Kleid dabei die Parade ab, und ebenfalls Premiere feierte mit Heinz-Josef Frenken, begleitet von seiner Frau Iris, ein Silberkönigspaar mit Königssilber im Festzug. Ein gemütliches Beisammensein mit musikalischen Darbietungen beschloss den Kirmessonntag im Festzelt.

Dem gemeinsamen Besuch der heiligen Messe am Kirmesmontag folgte ein gemeinsamer Frühschoppen und die gewohnt unterhaltsame Gerichtsverhandlung. Dieses Mal hatten sich unter anderem Musiker zu verantworten, die sich vor dem Wecken gedrückt hatten oder Besucher der heiligen Messe, die dort ein kurzes Nickerchen gehalten hatten.

Am Nachmittag führte der Aufzug zunächst zum Haus der Schützenprinzessin, wo die Majestäten zu einer weiteren Parade an der Kirche abgeholt wurden. In der Gaststätte „Am Dorfplatz“ klang die Frühkirmes aus.

Mehr von Aachener Nachrichten