Heinsberg-Kirchhoven: Pool-Party: Bei angesagter Musik im Freibad prächtig amüsiert

Heinsberg-Kirchhoven : Pool-Party: Bei angesagter Musik im Freibad prächtig amüsiert

Spiel und Spaß für Kinder und Jugendliche mit ganz besonderen Angeboten standen auch in diesem Jahr wieder für einen Tag im Freibad auf dem Programm. Dazu waren Tim Prante und das Team von H2O Fun Events aus Oerlinghausen nach Kirchhoven gekommen.

Mit zwei langen, bunten Hindernisparcours waren sie im Schwimmerbecken quasi vor Anker gegangen. Darauf konnten sich die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer bei angesagter Musik nicht nur prächtig amüsieren. Das Profiteam veranstaltete darauf für sie auch diverse Wettbewerbe. Hinzu kam ein großer Eisberg im Bereich des Sprungturms, auf dem sich die Kletterfreunde so richtig austoben konnten. Draußen auf der Wiese standen darüber hinaus zwei weitere Hüpfburgen für Spiel und Spaß zur Verfügung.

Möglich gemacht hatte die große Pool-Party mit Animationsprogramm in diesem Jahr Richard Joachims mit seiner Firma aus Kirchhoven, die 3000 Euro für die Pool-Party zur Verfügung stellte. Er habe das Bürgerbad von Beginn an unterstützt, erklärte Joachims bei der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung, bei der auch Bürgermeister Wolfgang Dieder zugegen war. „Vor 80 Jahren wurde das Bad hier von Bürgern gebaut“, erklärte er. „Und daher soll es auch bleiben.“ Weiter engagierte sich für diesen Tag der Heinsberger Verein „The Charity Party“, der über das Jugendamt 200 Eintrittskarten an Kinder und Jugendliche verteilt hatte.

Nicht nur mit dem Besuch der Pool-Party, sondern mit der ganzen bisherigen Freibadsaison zufrieden zeigten sich natürlich ob des immer guten Wetters auch die beiden Geschäftsführer Norbert Doutrelepont und Roland Schößler. In der vergangenen Saison habe man insgesamt 31.000 Besucher gezählt. „Das knacken wir locker!“, freute sich Doutrelepont. Des Dauer-Sonnenscheins wegen zähle man derzeit täglich zwischen 800 und 1000 Besucher. Zudem zählt das Bad inzwischen knapp 800 Besitzer sogenannter Premiumkarten.

Da man jetzt einen neuen Nutzungsvertrag über zehn Jahre mit der Stadt abgeschlossen habe, bei dem man von der Stadt weiter unterstützt werde, könne man jetzt auch weiter investieren, erklärten die Geschäftsführer. So soll für die nächste Saison das Planschbecken einen neuen Boden erhalten. Zudem besteht Sanierungsbedarf für das Dach der Umkleideräume. Über Sponsoren für diese beiden Projekte würden sich die Ehrenamtler des Bürgerbades freuen. (anna)

Am Samstag, 25. August, lädt das Freibad ab 20 Uhr zu seiner Warmbadenacht mit einer Wassertemperatur bis zu 32 Grad Celsius, DJ, Grill, regional gebrautem Bier und Cocktail-Bar ein. Eintrittskarten sind vergünstigt im Vorverkauf erhältlich.

Mehr von Aachener Nachrichten