1. Lokales
  2. Heinsberg

Tödlicher Unfall im Selfkant: Polizei und Staatsanwaltschaft suchen dringend Zeugen

Tödlicher Unfall im Selfkant : Polizei und Staatsanwaltschaft suchen dringend Zeugen

Nach dem tödlichen Unfall am frühen Neujahrsmorgen im Selfkant, bei dem ein 18-jähriger Fußgänger ums Leben gekommen ist, suchen Polizei und Staatsanwaltschaft weiter dringend Zeugen.

Der junge Mann war gegen 4.30 Uhr auf der Kreisstraße 1 im Bereich Tüddern/Millen von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden, berichtete die Polizei. Der bislang unbekannte Fahrer kümmerte sich demnach nicht um den 18-Jährigen, sondern setzte seine Fahrt in Richtung Niederlande fort.

Wie die Polizei am Mittwoch erklärt, haben die technischen Untersuchungen ergeben, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug – entgegen der bisherigen Meldung – nicht um ein rotes, sondern um ein Auto unbekannter Bauart mit silbermetallicfarbener Lackierung handelt. Weitere Untersuchungen dauerten an.

Die Ermittler suchen weiter dringend Zeugen: „Wer kann Angaben zu einem silberfarbenen Fahrzeug machen, welches am frühen Neujahrsmorgen (Freitag, 1.1.2021) in der Zeit zwischen 4.20 Uhr und 4.45 Uhr die Kreisstraße 1 (K1) von Süsterseel kommend in Fahrtrichtung Niederlande befuhr? Zudem wird um allgemeine Hinweise zu silberfarbenen Fahrzeugen im Bereich Selfkant im fraglichen Zeitraum gebeten; das gesuchte Fahrzeug könnte Beschädigungen im Frontbereich aufweisen“, heißt es in der jüngsten Mitteilung der Polizei.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0241/9577-31101 und außerhalb der Bürozeiten unter der 0241/9577-34210 zu melden.

(red/pol)