Verbandmeisterschaft: Pokale für Tänzer aus dem Kreis

Verbandmeisterschaft : Pokale für Tänzer aus dem Kreis

Auch bei der Verbandsmeisterschaft des Verbands der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG) waren Tänzerinnen und Tänzer von Karnevalsgesellschaften aus dem Kreis Heinsberg erfolgreich. Ausgetragen wurde es in diesem Jahr vom Festkomitee Baesweiler Karneval.

In der Jury engagierten sich aus der Region Helmut Uischner als Juryobmann sowie Nicole Heinen und Annemie Scherrers aus Heinsberg, Veronika Pagen aus Übach-Palenberg, Manuela Jäger aus Hückelhoven und Susanne Braun aus Wassenberg.

In der Altersklasse Jugend freuten sich Sophia Konkel und Tristan Braun vom Myhler Karnevalsverein über Platz zwei. Die Jugendgarde der KG De Japstöck aus Kückhoven entschied den Wettbewerb der Tanzgarden für sich. Beim Schautanz kam die KG De Japstöck aus Kückhoven mit dem Thema „Die Krüge sind leer, wo kommt denn jetzt das Wasser her?“ auf Platz eins, gefolgt von der KG Katzeköpp Katzem mit dem Thema Schlümpfe.

Über Platz drei freute sich in der Altersklasse Junioren die Tanzgarde der KG de Japstöck Kückhoven. Bei den Mariechen ganz oben auf dem Treppchen stand Luzie Graab von der KG Grasbürger Randerath-Himmerich. Und den Pokal für die Besten, die nicht auf Turnieren des Bund Deutscher Karneval antreten, nahm in dieser Kategorie Mila Heuter von der KG Kemper Gröne strahlend entgegen.

Große Konkurrenz

Sie kam insgesamt auf Rang sieben im starken Feld von insgesamt 16 Teilnehmerinnen in dieser Kategorie. Im Schautanz trat ganz allein die KG De Japstöck Kückhoven mit ihrem Thema „Wikinger – Auf großer Fahrt“ an. Über den Pokal für die besten Nicht-BDK-Tänzer freute sich in der Altersklasse Ü15 die Garde der KG Kongo Wassenberg, die auf Platz fünf kam.

(anna)
Mehr von Aachener Nachrichten