Erkelenz: Peter-Josef Vieten spendet 150 Mal: DRK zeichnet Blutspender aus

Erkelenz : Peter-Josef Vieten spendet 150 Mal: DRK zeichnet Blutspender aus

Der Grundgedanke der ehrenamtlichen Blutspender, die immer wieder unentgeltlich dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) ihren „Lebenssaft“ spenden, ist, anderen Menschen zu helfen. So bedankte sich Bernd Althaus, Vorsitzender der DRK-Ortsgruppe Holzweiler, während einer kleinen Zusammenkunft bei zahlreichen Blutspendern für deren soziales Engagement.

Während Althaus erwähnte, dass der Ortsverband Holzweiler viermal jährlich eine Blutspende-Aktion organisiert, werden täglich in NRW 3500 Blutkonserven für die medizinische Versorgung der Patienten benötigt. „70 Prozent dieser Blutkonserven resultieren dabei aus den Blutspende-Aktionen des DRK“, so der DRK-Ortsvorsitzende.

DRK-Kreisbereitschaftsleiter Heinz Grevenrath bedankte sich bei den Blutspendern und bat diese, den Grundgedanken ihres Handelns beizubehalten und dem DRK als Blutspender erhalten zu bleiben. Insbesondere aber galt Grevenraths Dank den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Ortsgruppe, ohne deren Einsatz und Engagement die Blutspende-Aktionen nicht möglich wären.

Nach dem Aushändigen von Ehrennadel- und Urkunden bedankte sich die DRK-Ortsgruppe Holzweiler mit einigen Köstlichkeiten und gekühlten Getränken. Für 25 Blutspenden wurden René Kroppen, Wolfgang Reuters, Wilma Sibille Totten, Arthur Frentzen, Manfred Nobis, Stefan Jansen, Bert Hansen und Daniela Speen geehrt.

50 Mal haben Christa Nelles, Hans-Josef Portz und Hermann-Josef Felten Blut gespendet. Für 75 Blutspenden wurden Karl Heinz Schneider, Peter Henkes, Norbert Hages, Kerstin Eitze-Lemmen, Michael Beckers, Franz-Josef Hardt und Josef Cremer ausgezeichnet.

Sogar 100 Mal spendeten Karl Cüppers, Helmut Hages, Paul-Friedhelm Küppenbender, Andreas Uekötter und Walter Rodheudt Blut. 125 Mal gingen Marlene Roeb und Marita Scheuren zum Blutspenden, stattliche 150 Mal spendet Peter-Josef Vieten sein Blut.

(gp)
Mehr von Aachener Nachrichten