1. Lokales
  2. Heinsberg

Paar aus Waldfeucht auf Reisen für einen guten Zweck

Weltweit unterwegs : Auf Reisen für einen guten Zweck

Gerade erst sind Anne Reina aus Bocket und ihr kolumbianischer Mann Santiago von einer Weltreise zurück und noch zu Besuch in ihrer zweiten Heimat in Südamerika, da zieht es sie schon wieder weiter: Ab Mitte Juni werden die beiden an einer Oldtimer-Rallye durch Skandinavien und die baltischen Staaten teilnehmen und sich auch in diesem Rahmen wieder sozial engagieren, für je ein Projekt in Deutschland, genauer gesagt in Heinsberg, und in Kolumbien.

Schon an ganz einzigartigen Initiativen haben die beiden sich auf ihren Reisen bisher beteiligt. „Während einer Radtour durch China haben wir beim Brunnenbau geholfen“, erzählt Anne Reina. Bei ihrer jüngsten Weltreise engagierten sie sich in 13 unterschiedlichen Freiwilligenprojekten. Das neue deutsche Projekt fand die 26 Jahre alte Übersetzerin durch einen Kontakt zur Initiative „Kempen hilft“. Und so lautet das Motto für ihr Team „GT Star“, das auch schon in großen Lettern auf ihrem alten, dunkelgrünen Nissan Almera prangt: „We drive for Vera“.

In 16 Tagen führt die Rallye, der „Baltic Sea Circle“ durch zehn Länder. Während ihrer Tour sammeln die beiden Spenden, damit auch Vera wieder mit dem Auto fahren oder besser von ihrem Partner Toni Schneider gefahren werden kann.

Vera Wellens ist seit einem Jahr an ALS erkrankt und inzwischen schon auf einen Rollstuhl angewiesen. Ihr größter Wunsch wäre daher ein Fahrzeug mit Rampe, sodass sie im Rollstuhl im Auto mitfahren kann. „Ja, ich würde auch so gerne noch einmal zu Bekannten in die Schweiz fahren“, sagt die 52-Jährige.

Neben den Reinas engagieren sich aber auch in Kempen inzwischen viele Menschen, um Vera Wellens ihren Herzenswunsch zu erfüllen. So wird es am Pfingstsamstag, 8. Juni, von 9 bis 16 Uhr bei Forscheln Blumen und Pflanzen, Kempener Straße 121, ebenfalls mit Unterstützung von „Kempen hilft“ und dem Team „GT Star“ eine große Spendenparty geben. Hier hat Vera Wellens viele Jahre gearbeitet, und daher soll der Erlös dieses Festes ebenfalls der Finanzierung eines speziellen Fahrzeugs mit Rampe zugutekommen.

Lose für eine große Tombola sind schon jetzt bei Familie Forscheln erhältlich und noch bis zum Pfingstsamstag um 13 Uhr. Eine Stunde später werden dann die Hauptpreise gezogen: zwei Fahrräder und ein Rundflug über Heinsberg, ebenfalls allesamt für den guten Zweck gespendet. Weitere Preise warten auf die Besucher auch am Kräuter-Glücksrad.

Auf dem Programm stehen zudem Motorrad-Ausfahrten und eine Hüpfburg für die kleinen Gäste sowie schöne Geschichten mit Märchenerzählerin Ute Eschweiler von 11 bis 13 Uhr. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl mit einer Cafeteria, einer Cocktailbar und Würstchen vom Grill bestens gesorgt. Auch der Erlös aus diesem Verkauf dient der Anschaffung des Fahrzeugs für Vera Wellens. Parkplätze befinden sich hinter der Gärtnerei und auf dem benachbarten Firmengelände an der Straße Flutgraf.