Othello-Theateraufführung der Leonardo-Da-Vinci-Gesamtschule

„Othello is reborn" : Theateraufführung der Leonardo-Da-Vinci-Gesamtschule

Der erste Literaturkurs der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule in Ratheim hat seine selbstgeschriebene Schülerversion zu Shakespeares „Othello“ auf die Bühne gebracht.

Ein Theaterstück über die Liebe Zweier, die durch Hass, Intrigen und Eifersucht ein tragisches Ende nimmt – darauf hatten sich die Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses seit Anfang des Schuljahres vorbereitet. Zuerst wurde das Stück gemeinsam gelesen, anschließend wurde es in Kleingruppen in eine verständlichere Sprache „übersetzt“, es wurden Szenen gekürzt und neue Figuren hinzugeschrieben. Danach wurden die Rollen in einem echten Casting hart erkämpft, Texte immer und immer wieder gelernt und wiederholt. Auch das Bühnenbild inklusive der aufwendig gestalteten Requisiten wurde von den Schülern selbst kreiert.

Insgesamt wirkten 21 Darstellerinnen und Darsteller auf der Bühne sowie sechs Personen hinter den Kulissen mit. Eine Besonderheit des Stückes bestand nicht nur darin, dass die zur Verfügung stehende Bühne ausreichend genutzt wurde, sondern dass das Theaterstück auch „über den Köpfen“ des Publikums stattfand.

Die Regie des Theaterstückes übernahm Sarah Ammann, die Literaturlehrerin des Kurses. Sie agierte überwiegend im Hintergrund des Geschehens, indem sie das Projekt stets begleitete und überwachte, entsprechende Rahmenbedingungen schuf und den Schülern viele Freiheiten überließ, sodass diese ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich jederzeit hochmotiviert selbst verwirklichen konnten. Somit fiel auch die Planung, Durchführung und Aufführung in Schülerhände, was sich letztlich nicht nur in der überragenden Aufführung, sondern auch bei Bühnenbild und Technik widerspiegelte.

Mehr von Aachener Nachrichten