Kreis Heinsberg: Nur Sekunden entscheiden über Leben und Tod

Kreis Heinsberg: Nur Sekunden entscheiden über Leben und Tod

„Betreten Sie Eisflächen auf keinen Fall! Auch eine offensichtlich dicke Eisdecke kann durch verdeckte Strömungen an vielen Stellen sehr dünn sein und somit keine ausreichende Tragfähigkeit bieten. Insbesondere Kinder müssen eindringlich auf die Gefahren hingewiesen werden.“

Mit diesem Appell an die Bevölkerung übertreibt die Feuerwehr aus Wassenberg keineswegs. Wie dramatisch die Situation durch ein unbedachtes Betreten der Eisflächen werden kann, demonstrierte die Löschgruppe Wassenberg jetzt in der Ausbildungseinheit „Eisrettung“.

Bei eisigen Temperaturen wurde den Wehrleuten hierzu das Gelände des sich im Umbau befindlichen alten Freibades an der Parkstraße zur Verfügung gestellt. Ein der Kälte trotzender Feuerwehrmann ließ sich — geschützt durch einen Neoprenanzug und mit einer Leine gesichert — bewusst im Eis einbrechen und simulierte so das „Opfer“ der Übung.

Am Ende blieb die Erkenntnis, dass Sekunden über Leben und Tod eines Verunglückten entscheiden. Ein längeres Verweilen im eiskalten Wasser ist ohne Schutzausrüstung nahezu unmöglich.

Mehr von Aachener Nachrichten