LVR-Klinik Viersen: Neuer Oberarzt verstärkt das Kompetenzzentrum

LVR-Klinik Viersen : Neuer Oberarzt verstärkt das Kompetenzzentrum

Das Team der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen hat sich weiter verstärkt. Seit kurzem ist Dr. Tanyo Hristov, Neurochirurg und zertifizierter Wirbelsäulen-Chirurg, als neuer Oberarzt in dem Kompetenzzentrum tätig.

Der Wirbelsäulen-Experte hat bei seiner Arbeit vor allem die Patienten im Blick. „Jeder Fall ist individuell zu betrachten – von der eindeutigen Diagnose bis hin zum optimalen Therapieansatz“, sagt Hristov. „Mein Anspruch ist es daher, dass ich von der Erstvorstellung bis zur Nachsorge für den Patienten da bin“, sagt Hristov.

Der Schwerpunkt seines Aufgabenbereichs umfasst vor allem die degenerativen, also auf Verschleiß zurückzuführende Erkrankungen. Er deckt das gesamte Spektrum rund um die Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen ab. Bei den operativen Methoden sei vor allem der minimalinvasive Eingriff relevant. Klar ist aber, dass nur operiert wird, wenn es auch sinnvoll ist. „Hier gilt es, vertrauensvoll mit der Patientin zu arbeiten“, erklärt Dr. Tanyo Hristov.

Auch die interventionelle Therapie, bei der der Schmerz gelindert und durchbrochen wird, kann ein geeigneter Ansatz sein. Vor seinem Wechsel in die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen war Hristov Oberarzt am Rhein-Maas-Klinikum der Städteregion Aachen in Würselen

Mehr von Aachener Nachrichten