Erkelenz: Musikschüler zeigen ihr Können bei „Musik im Cusanus spezial“

Erkelenz: Musikschüler zeigen ihr Können bei „Musik im Cusanus spezial“

Unter der Definition „Musik im Cusanus spezial“ führten die Gymnasiasten im Atrium des Erkelenzer Cusanus-Gymnasiums als Solisten dem Publikum vor, was sie in vielen Stunden Musikunterricht gelernt hatten.

Schulleiterin Rita Hündgen erwähnte während ihrer Begrüßungsansprache, dass der Bogen bei diesem umfassenden Angebot an Musik weit gespannt sei: „Alle, die am heutigen Abend einen Einblick in ihr musikalisches Repertoire gewähren, sind oder waren in irgendeiner Form mit dem Cusanus Gymnasium verbunden“, betonte die Schulleiterin. Sie alle musizierten an dem Abend alleine auf der Bühne oder gemeinsam mit ihren Musiklehrern oder den Familien.

Mit einigen locker und beschwingt vorgetragenen Stücken des Bläserquartetts von Josef Schippers und seinen Söhnen Constantin, Justin und Vincent begann das umfangreiche Programm. Alle, ob an Geige, Harfe, Klavier oder Cello, die an diesem Abend ihr musikalisches Können darboten, stellten nachhaltig unter Beweis, dass sie sich auf einem guten Weg, zu herausragenden Musikern befinden. Christina Schmitz als Moderatorin führte durch den von der Musik geprägten Abend.

Weniger Besucher als erhofft

Die anwesenden Besucher spenden den Nachwuchsmusikern gehörig Applaus. Dennoch fiel der Applaus etwas leiser aus als gewohnt. Denn das Atrium war nicht so gut gefüllt, wie die Schüler im Vorfeld erhofft hatten.

(gp)
Mehr von Aachener Nachrichten