1. Lokales
  2. Heinsberg

Rettungshubschrauber im Einsatz: Mountainbike-Fahrer nach Unfall schwer verletzt

Rettungshubschrauber im Einsatz : Mountainbike-Fahrer nach Unfall schwer verletzt

Eine Gruppe von Mountainbikern hat eine Radtour im Wald bei Hückelhoven gemacht. Auf einem unbefestigten Abhang kam es dann zum Unfall: Ein Fahrer wurde schwer verletzt, ein weiterer erlitt leichte Verletzungen.

Eine Gruppe von Mountainbike-Fahrern machte am Donnerstagabend, 11. Juni, gegen 18.45 Uhr eine Radtour im Wald in der Nähe des Nachtigallenweges. Die vier jungen Männer im Alter von 22 bis 27 Jahren fuhren dort einen unbefestigten Abhang herunter. Ein 23-jähriger Fahrer aus Wegberg übersah dabei einen Zaun am Ende der Abfahrt.

Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, kollidierte mit dem Zaun und wurde von seinem Mountainbike auf eine dahinterliegende Wiese geschleudert. Beim Sturz verletzte er sich schwer. Ein zweiter Fahrer (27 Jahre alt, ebenfalls aus Wegberg) bremste ebenfalls zu spät, stieß mit dem Fahrrad seines gestürzten Freundes zusammen und stürzte auch. Hierdurch wurde er leicht verletzt.

Die beiden verbliebenen Mountainbike-Fahrer konnten beide rechtzeitig bremsen, kümmerten sich um die Verletzten und setzten einen Notruf ab. Der 23-jährige Radfahrer, der in die Wiese gestürzt war, wurde so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber zur Uniklinik Aachen geflogen werden musste.

Warum es zu diesem Unfall kam, muss das Verkehrskommissariat Heinsberg jetzt ermitteln.

(red/pol)