1. Lokales
  2. Heinsberg

„Auf der Straße zu Hause“: Mobile Jugendarbeit, eine Sache des Vertrauens

„Auf der Straße zu Hause“ : Mobile Jugendarbeit, eine Sache des Vertrauens

Auf der Straße sichtbar zu sein, gehört zu den Kernaufgaben von Tobias Storms. Er ist mit seinem Hund Sky für die Mobile Jugendarbeit in Oberbruch verantwortlich. Nun hatte Storms im Volkspark Oberbruch einen Infostand aufgebaut, um im Rahmen der NRW-weiten Aktionswoche „Auf der Straße zu Hause“ auf seine Arbeit aufmerksam zu machen.

Es hgte ihm a,dmur rPsnezä zu ezg.nei rtsSom, red tsei ndur eilhienbna anerJh ni Ohurcebrb retit,eab lilw na mdiees tsogtaniAk ncith nru lncgeehdiJu enc,sharnep es htge imh hauc ,drmau itm arecnnhsweE aus isener bgugenUm ni kttonKa uz mo.mken Achu nwen die neaosRzn rbüebusharca ist, tmmko Srsmto ochd tmi ngieeni jgnneu uenLte ins prscGhäe, dei nhi onch itcnh las Antracephsrnpre .knenen An„ilel faüdr aht es chis chnos nl,“goeht sgta er.

sDeire nKatotk its rüf otrSm lGod retw. nneD iesen reAtib igbntne tai,dm Vueatnrer zu ned hdgelueiJncn eu.fnbaauuz asD tlgerna e,r mdnie re eis elnenrnkten dun eiiebntzegForeta fau eid einBe l.tlste tMi reine olsdnei sneteirsarsabVu tgtasea,etuts ühtrf strSmo annd itm veneli iredKnn und enneduligJch ecrpeGshä übre c,eFdunsahrft eiLbe nud airläeifm oPrbelme. rE äbret bei Faerng uz Shuct dnu r.enculSmoeblhp Und re lifth ngunej nrcwehE,asen edi uzm sleipeBi kienne slhhaSsucucslb ne,ahb niee eikPterevsp ürf rhi eLbne zu .endfni

In hrbbucOer sie hmi aaeulglff,en sasd se egniew öhlefnefitc eztälP üfr ecuindlJehg egeb. rE chiprts onv einre eppurG ngujer oiekurrtae,fannhibM ied enine tOr st,chu an mde ies Rnaemp rüf rehi nrügSpe anebu ön.nken

nI nrdeaen eälnlF irhcee hcau hscno rde csehüsllS zum fulS,chho mu awte na ied trnidgoe nninttsieehclTatsp eunmomn.earhzk nA snheclo enmeTh rtbaeeti Stsmro a.sflelenb nkFuiptx ierens bAiret tsi dsa enlesehagciv etznmneudJurg s.eOa Es gteh mih baer hcau ,ruadm ihuJeedcnlg szrpna,ecenhu die sda nAtebog erd eOsa cnoh thicn nuntze.