Mit einem Kammerkonzert startet die Kreismusikschule ins Jubiläumsjahr

Konzert : Schüler und Lehrer zeigen ihr musikalisches Können

Mit einem Kammerkonzert von Schülern und Lehrern ist die Kreismusikschule in der Leonhardskapelle in Erkelenz ins Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen gestartet.

Der Erlös aus den Spenden des kostenlosen Konzertes, bei dem Werke der russischen und französischen Romantik präsentiert wurden, ging an das Erkelenzer Hospiz. 18 Schüler und Lehrer der Kreismusikschule spielten unter der musikalischen Leitung von Irina Fuchs. Sie hatte das Konzert organisiert und am Flügel begleitet.

Ein Fokus lag auf dem Werk Peter Tschaikowskys, dessen Stücke des „Kinderalbums op. 39“ und der „Kinderlieder op. 54“ den Auftakt bildeten. Moderiert wurde das Konzert von Sigrun Hesse-Zeiß, die auch Einblicke in das Leben und die Beweggründe des Komponisten gab. Auch zu den folgenden Komponisten, wie dem Ukrainer Igor Schamo, dem Belgier Charles Auguste de Beriot und der beiden Franzosen Francois Borne und Jules Massenet wusste sie einiges einführend zu erzählen, bevor die jungen Musiker ihr Können unter Beweis stellten.

Interpretation bildender Kunst

Interessant waren die ausgewählten Werke der beiden Franzosen, da sie sich auch der musikalischen Interpretation bildender Kunst gewidmet hatten. Neben den Darbietungen der Musikschüler waren die Einsätze der Mezzosopranistin und Musiklehrerin Olga Kreimer Höhepunkte des Konzertes.

Längst keine Unbekannte mehr ist die 16-jährige Violinistin Hannah Forg, die es bei dem Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ schon bis zur Bundesebene geschafft hat. Sie interpretierte Beriots „Scène de Ballet“ und wurde mit viel Applaus bedacht.

Werbung für die Ausbildung

Auch Annette Coelho, die an der Querflöte Bornes technisch anspruchsvolle Variationen zu Bizets „Carmen“ präsentierte, machte mit ihrem Auftritt Werbung für Ausbildung an der Kreismusikschule.

Aaron Lazar Birgel ist dem interessierten Publikum auch kein Unbekannter. Er spielte auf seinem Violoncello Massenets Elegie, wobei er von Olga Kremer am Klavier begleitet wurde. Ebenfalls am Klavier stellte Thao My Le „Die Birke“ von Igor Schamo vor. Weitere Vortragende waren Ece Yildrin, Vitus Heise, Mareike Brenner, David Wittich, Alex Fleer, André Dell, Jonathan Hennig und Anika Korobkov.

Mehr von Aachener Nachrichten