Wassenberg-Effeld: Mit der Koronar-Sport-Gemeinschaft auch im hohen Alter noch fit

Wassenberg-Effeld : Mit der Koronar-Sport-Gemeinschaft auch im hohen Alter noch fit

Ihr 30-jährigen Bestehen hat die Koronar-Sport-Gemeinschaft (KSG) Wassenberg mit Kaffee und Kuchen sowie einem kleinen Unterhaltungsprogramm in der Effelder Bürgerhalle gefeiert.

„Im Dezember 1986 wurde seitens des Stadtsportverbands Wassenberg überlegt, aufgrund der zunehmenden Anzahl der herzkranken Bürger eine Herzsportgruppe einzurichten“, blickte Vorsitzender Michael Winkelmann zur Entstehung des Vereins zurück. Im Januar 1987 sei dann eine solche Gruppe mit zwei Therapeuten und zwei Ärzten eingerichtet worden. 37 Mitglieder hätten sich wöchentlich zu einer Übungsstunde getroffen. Der Verein KSG sei dann am 25. März 1988 gegründet worden.

Seit demselben Jahr sei der Verein Mitglied im Behinderten- und Rehabilitationssportverband (BRSNW) und als Behinderten-Sportgemeinschaft anerkannt, führte Winkelmann weiter aus. „Mittlerweile ist unser Verein nach den Richtlinien des BRSNW auch zertifiziert.“ Die KSG sei Mitglied im Stadtsportverband, im Kreissportbund und im Landessportbund.

Auch wenn es fünf weitere Gruppen im Kreis Heinsberg gebe, kämen die aktuell 51 Mitglieder zu den beiden Übungsstunden pro Woche aus dem gesamten Kreisgebiet. Die Altersspanne liege zwischen 40 und 93 Jahren. Dabei sei das älteste Mitglied „fit wie ein Turnschuh“. Übungsleiterin sei bereits seit 1991 Gisela Grates. „Sollte sie mal nicht können, und das kommt selten vor, hilft Marietta Hennigs aus.“ Drei Ärzte würden im Wechsel die Übungsstunden betreuen. Zwei weitere würden im Falle einer Verhinderung einspringen.

Blumen und Urkunden

Neben den Übungsstunden bietet der Verein den Mitgliedern jährlich drei Ausflüge an, davon zwei in den Sommerferien, dazu eine Jahresabschlussfeier, erklärte Winkelmann am Ende seines Berichts.

Neben Blumen für die Übungsleiterin hatte er Urkunden mitgebracht für die Mitglieder, die mehr als 20 Jahre und mehr als 25 Jahre im Verein Mitglied sind: Hildegard Cüsters (21), Giesela Hausmann (24), Werner Schmitz (24), Adolf Schoden (25), Paul Hermanns (27), Josef Esser (28) und Johanna Friedrichs (29). Schließlich bedankte sich der Vorsitzende bei allen, die den Verein in den vergangenen 30 Jahren geführt haben, und bei der Stadt Wassenberg, die dem Verein die Sporthalle kostenfrei zur Verfügung stellt.

Das Rahmenprogramm gestalteten die Tänzerinnen der Tribalgruppe der Tanzsportgruppe Couscous aus Hückelhoven.