Erkelenz-Lövenich: Michael I. geht in die zweite Runde als Prinz Karneval

Erkelenz-Lövenich: Michael I. geht in die zweite Runde als Prinz Karneval

Auf der Gala der „Hoppersäck“ geben sich traditionell die Größen des Kölner Karnevals die Klinke in die Hand. Entsprechend voll war die Mehrzweckhalle am Samstag.

Zeitweise war am Eingang kein Durchkommen, bis sich die jecken Massen im Saal verteilt hatten. Besser hatte es der Hoppesäck-Vorsitzende Heins-Josef Brands, der von der Regiekabine einen erhabenen Ausblick, aber auch alle Hände voll zu tun hatte. Doch auch auf der Bühne wurde es eng, nachdem das Dreigestirn und sein Hofstaat das Defilee durch die Reihen hinter sich gebracht hatte.

Auf der Bühne wartete der Sitzungspräsident Jürgen Drews und begrüßte „das schönste und größte, das Lövenich derzeit zu bieten hat“. Gemeint war natürlich Prinz Michael I. (Meuser) mit Jungfrau Gina (Hans-Georg Hermanns) und Bauer Obi (Frank Oberzier). Der Prinz ist ein Wiederholungstäter. Denn schon 2010 war er gemeinsam mit seiner Gattin Ela an der Macht, doch die Gala musste er damals aus Gesundheitsgründen sausen lassen.

Fetziges Stimmungsmedley

Also trat er noch einmal an und ließ dafür seine Frau und Ex-Prinzessin gemeinsam mit den beiden Jungs von „Alpenkölsch“ tanzen und singen. In Dirndl und Lederhosen boten sie zum Auftakt der Gala gleich ein Stimmungsmedley, das so auch am Ballermann Erfolg gehabt hätte.

Nachdem die Gesellschaft sich, ihren neuen Hoppeditz Carmen Oberzier und die ebenfalls neue Gruppe der Hoppesäck-Piraten präsentiert hatte, ging es hoch her in der Mehrzweckhalle. Zum Beispiel mit „Ne Hausmann“ Jürgen Beckers, der sich in der Bütt ebenso zuhause fühlt wie auf der großen Bühne. Musikalisch ließen es „De Boore“, „Funky Marys“, „Kasalla“, die „3 Colonias“ und „Kösch Fraktion“ krachen. Alles Namen, die man auch in den großen Sälen des Karnevals hört. Tänzerisch zeigten sich die Garden der Hoppesäck von ihren sportlichsten Seiten und präsentierten ihre aktuellen Garde- und Showtänze.

Abschied nahmen die Tänzerinnen von Trainerin Daniela Gaspers, die nach 20 Jahren aufhört. Als neuer Senator wurde Michael Leuer dem närrischen Volk vorgestellt.

(hewi)
Mehr von Aachener Nachrichten