Suche mit Rettungshunden erfolglos: Mann aus Wegberg wird vermisst

Suche mit Rettungshunden erfolglos : Mann aus Wegberg wird vermisst

Ein 54-jähriger Mann aus Wegberg wird seit Samstag, 23. November, vermisst. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche.

Gegen 14.30 Uhr wurde er letztmalig von Angehörigen in seinem Haus an der Vinzenzstraße gesehen. Gegen 19 Uhr stellten Verwandte des Wegbergers fest, dass er nicht mehr zuhause war. Seine Geldbörse, seinen Hausschlüssel sowie sein Handy ließ er zurück.

Vermutlich ist er zu Fuß unterwegs. Aufgrund einer psychischen Erkrankung war er bis Samstagmorgen in stationärer Behandlung. Er benötigt regelmäßig Medikamente. Die bisherige Suche, auch unter Einsatz der Rettungshundestaffel, verlief erfolglos.

Der Vermisste ist zirka 1,80 Meter groß und schlank. Er hat blonde Haare und ist mit einer blauen Jeans, braunen Schuhen und einer braunen Wildlederjacke mit grauem Fellkragen bekleidet. Eventuell trägt er eine olivfarbene Kappe.

Wer den Mann gesehen hat wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02452/920-0 bei der Polizei in Heinsberg zu melden.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten