Live-Musik, Büchermarkt und Fahrradmesse beim Wegberger Frühlingsfest

Live-Musik, Büchermarkt, Fahrradmesse : Volles Programm beim Wegberger Frühlingsfest

Die Mühlenstadt begrüßt den Frühling mit Live-Musik, Büchermarkt und Fahrradmesse. Am Sonntag, 17. März ab 10 Uhr startet auf dem Rathausplatz und in der Innenstadt das traditionelle Frühlingsfest.

Die gemeinsame Veranstaltung von Werbegemeinschaft, Stadt, van Bronckhost Bikes, Atelieretage und Historischem Verein setzt auf bewährte Publikumsmagneten. Das unermüdliche Engagement aller beteiligten Akteure hob Bürgermeister Michael Stock bei der Ankündigung des Frühlingsfestes besonders hervor. „Sonst wäre so eine Veranstaltung gar nicht möglich“, bedankte er sich herzlich bei allen, die zum Gelingen des Frühlingsfestes beitragen wollen.

Mit über 30 regionalen und überregionalen Antiquariaten, Präsentationen der Pfarrbücherein und des örtlichen Buchhandels wird sich der Bereich rund um die Kirche wieder in ein Mekka für Bücherfreunde verwandeln. Außerdem öffnet der Historische Verein Wegberg seine Bücherei in der Wegberger Mühle. Der beliebte Büchermarkt öffnet bereits zum 16. Mal seine Pforten, „ein Erfolgsgarant“, betont Manfred Vits vom Stadtmarketing Wegberg.

Auf dem Rathausplatz wird parallel die 3. Wegberger Fahrradmesse Pedalritter aus nah und fern anlocken. Verschiedene Aussteller präsentieren große Fahrradmarken und informieren über Neuheiten. Ein Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein versprechen die Veranstalter, und auch diesmal wird der private Verkauf von gebrauchten Rädern und Fahrradzubehör möglich sein. Im vergangenen Jahr haben hier tatsächlich 80 Fahrräder einen neuen Besitzer gefunden.

In der Fußgängerzone werden sich die dort ansässigen Gastronomen um das leibliche Wohl der Besucher kümmern. Ab 13 Uhr laden Einzelhandel und Unternehmen zum Sonntags-Shopping ein. Um 15.30 Uhr wird Sänger, Gitarrist und Schlagzeuger Rob Sure auf der Bühne am Brunnen in der Fußgängerzone seine Gitarre auspacken und zu Live-Musik einladen. Die Atelieretage im ehemaligen Kloster Wegberg wird von 11 bis 18 Uhr zum Tag des offenen Ateliers einladen und nicht nur Einblick in Räume und Werke gewähren, sondern auch in die Druckkunst. „Es darf selber gedruckt werden“, verspricht Beate Bündgen von der Atelieretage.

Alle, die beim Verkauf noch mitmachen möchten, sind herzlich willkommen. Für den Büchermarkt kann auf Wunsch kostenpflichtig ein Stand gestellt werden. Der Verkauf von Gebrauchtfahrrädern und Fahrradzubehör ist ohne Verkaufsgebühr möglich. Anmeldungen für den Verkauf sind sowohl für den Büchermarkt als auch für die Fahrräder erforderlich. Interessenten können sich an das Stadtmarketing Wegberg wenden (stadtmarketing@stadt.wegberg.de).