Heinsberg-Lieck: Liecker Schützenfest mit Hüttenzauber und Heimatabend

Heinsberg-Lieck: Liecker Schützenfest mit Hüttenzauber und Heimatabend

Das Wetter spielte beim großen Festzug des Schützenfestes im Bezirksverband Heinsberg einigermaßen mit. Die St.-Martini-Schützenbruderschaft Lieck zeigte sich während der Schützentage als sehr guter Gastgeber.

Beim Schützenfest gab es nicht nur einen prächtigen Heimatabend sowie stimmungsvollen Hüttenzauber, sondern mit dem Festzug einen echten Höhepunkt. Lieck selbst präsentierte sich im festlichen Kleid, lud regelrecht zum Mitfeiern ein.

Aus allen Ecken und Winkeln erklang Spielmannsmusik, denn die 21 angeschlossenen Bruderschaften im Bezirk Heinsberg zogen sternförmig zum Seestadion. Dort war Treffpunkt der Bruderschaften. Als erste Bruderschaft wurde die St.-Martini-Bruderschaft Schafhausen auf der Festwiese begrüßt, es gab fortan ein Stelldichein der Spielmannsleute und Bruderschaften. Nach der jeweiligen Begrüßung tummelten sich alle Festzugteilnehmer auf dem Sportplatz.

Die Vereinsmitglieder nutzten den Plausch mit befreunden Kollegen. Dann formierten sich die Schützenbruderschaften wieder, die gastgebende St.-Martini-Bruderschaft Lieck — angeführt von Spielmannszug Edelweiß Heinsberg-Lieck sowie dem Instrumentalverein Kirchhoven — mit ihrem Königspaar Josef Jansen-Wallraven und Sonja Deckers, den Ehrendamen sowie weiteren Majestäten und Ehrengästen marschierte ins Seestadion ein.

Dort begrüßte Bezirksbundesmeister Andre Gossen die Bruderschaften, blickte dabei auf eine farbenprächtige Front entlang des gesamten Sportplatzes: Die Schützenbruderschaften mit ihren Fahnen sowie Majestäten in erster Reihe boten ein prächtiges Bild. Schützen-Bezirkspräses René Mertens zelebrierte zusammen mit weiteren Geistlichen die Feldandacht.

Auf den Liecker Straßen hatten sich bereits viele hundert Kirmesgäste postiert. Der Festzug wurde auf einer Applauswelle durch den Ort getragen, die Parade auf der Waldfeuchter Straße zog die Massen an. Es war ein großer Schützentag in Lieck, das Fest endete so glanzvoll, wie es begann. Der Königsball rundete schließlich die Feierlichkeiten ab.

(agsb)
Mehr von Aachener Nachrichten