Wassenberg: Kreativ in den Herbst: Kunsthandwerkermarkt und Tag des Denkmals

Wassenberg : Kreativ in den Herbst: Kunsthandwerkermarkt und Tag des Denkmals

Die Stadt Wassenberg plant für Sonntag, 9. September, den zweiten Kunsthandwerkermarkt unter dem Titel „Kreativ:Herbst“. Der Markt soll nach der Premiere im vergangenen Jahr wieder in der Zeit von 11 bis 18 Uhr auf dem historischen Roßtorplatz sowie auf der Graf-Gerhard-Straße stattfinden.

Der Termin ist mit Bedacht gewählt, denn an diesem Tag findet bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt. Dies ermöglicht es den Besuchern, gleich zwei Veranstaltungen an einem Tag zu besuchen. Am selben Tag sind von 13 bis 18 Uhr auch die Geschäfte in der Wassenberger Innenstadt verkaufsoffen.

Seit 25 Jahren koordiniert die Stiftung Denkmalschutz den „Tag des offenen Denkmals“, der in diesem Jahr unter dem Motto steht: „Entdecken, was uns verbindet.“ Auch in diesem Jahr wird sich die Stadt Wassenberg in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein daran beteiligen.

Die Veranstaltung steht im Zeichen der 900-Jahr-Feier der Kirche in Wassenberg: Vor 900 Jahren wurde die Kirche St. Georg durch den Grafen Gerhard von Wassenberg gestiftet. Aus diesem Anlass findet die Veranstaltung um 14 Uhr in der Propsteikirche St. Georg statt.

Der Vortrag von Sepp Becker, dem Vorsitzenden des Heimatvereins, beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten der Bedeutung des Stiftes für Wassenberg und die Region. Die Stiftungsurkunde ist geleichzeitig die Ersterwähnung vieler Ortschaften, die in diesem Jahr ebenfalls ihr 900-Jähriges feiern und damit eine echte Verbindung dieser Ortschaften in der Region. Auch das „goldene Dekanat“ Wassenberg wird in seiner Bedeutung für die Verbindungen in der Region aufgegriffen. Bürgermeister Winkens und Propst Wieners werden in die Veranstaltung einführen.

Kreatives Handwerk sowie ausgefallene Kunst bieten die Aussteller in Pavillons auf dem Roßtorplatz sowie der Graf-Gerhard-Straße. Eine Besonderheit bei diesem Event ist, dass man den Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen kann. Ja, die Besucherinnen und Besucher werden gerade dazu eingeladen, mitzumachen und das ein oder andere Handwerk selbst auszuprobieren.

Auch die kleinen Marktbesucher können ihrer Kreativität bei kostenfreien Mitmachaktionen freien Lauf lassen. Für das leibliche Wohl sorgt die umliegende Gastronomie. Interessierte Kunsthandwerker können sich noch spontan bei Gabi Jansen (E-Mail: gjansen@wassenberg.de oder 02432/4900604) für eine Teilnahme anmelden.