Kostenlose Konzerte beim Stadtfest in Wegberg

Stadtfest in Wegberg : Livemusik, Trödelmarkt, Oldtimer und mehr

Die Stadt Wegberg ist dafür bekannt, viele Veranstaltungen rund um Musik, Kunst und Kultur jährlich anzubieten. Das wohl größte Fest dieser Veranstaltungsreihe ist das Wegberger Stadtfest, veranstaltet von Samstag, 6. Juli, bis Sonntag, 7. Juli. Neben Livemusik und Trödelmarkt werden unter anderem Oldtimer zur Schau gestellt und Radwandertouren organisiert.

Am Samstag ab 17 Uhr spielt der Dalheimer Künstler Manfred Geilhaupt mit einer Mischung aus Rock, Blues und Jazz auf der Bühne am Brunnen. Dieser wird ab 18.30 Uhr abgelöst von John Born, der ein Programm aus Rock, Pop, Folk und Blues präsentieren wird. Das abendliche Musikprogramm wird gestaltet durch die Band Wayne, die eine musikalische Zeitreise durch die letzten 40 Jahre der Rockgeschichte darbieten wird.

Auf der Bühne geht es am Sonntagmorgen musikalisch weiter. Die Schulband der Edith-Stein-Realschule Wegberg spielt ab 11 Uhr zum großen Frühschoppen auf. Nachdem Bürgermeister Michael Stock die Gäste um 12.45 Uhr begrüßt hat, musiziert der Liedersternchen-Chor der Erich-Kästner-Grundschule Wegberg.

Zur Rock- und Popmusik geht man ab 13.30 Uhr über, indem Rob Sure und ab 15.30 Uhr Böck’em Reduced auftreten. Mit der Band Samzen wurde ein für die Stadt Wegberg komplett neuer Act verpflichtet. Für Stimmung werden nicht nur gecoverte Rock- und Poplieder, sondern auch eigene Kompositionen sorgen.

Das unterhaltsame Bühnenprogramm wird ergänzt durch zahlreiche weitere Aktionen. Ein Krammarkt in der Fußgängerzone der Innenstadt findet am Samstag und Sonntag jeweils ab 11 Uhr statt. Insgesamt werden 20 Aussteller mit einem gemischten Angebot auf Besucher warten. Zusätzlich wird am Sonntag ab 10 Uhr ein Trödel von und für die gesamte Familie organisiert. Unter 02434/83109 oder stadtmarketing@stadt.wegberg.de kann man sich für den Markt anmelden. Der Trödelstand muss selbst mitgebracht werden.

Zum insgesamt sechsten Mal treffen sich Oldtimer auf zwei und vier Rädern am Sonntag ab 13 Uhr auf dem Rathausplatz. Von Käfern bis hin zu teuren Exoten werden viele verschiedene Modelle vertreten sein. Im vergangenen Jahr waren bereits 222 Oldtimer aus einem etwa 100 Kilometer großen Einzugsgebiet anwesend, und auch in diesem Jahr werden wieder ähnlich viele Fahrzeuge erwartet.

Sowohl am verkaufsoffenen Sonntag als auch am Samstag haben die Geschäfte der Innenstadt bis etwa 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich öffnet das Atelier des ehemaligen Klosters in Wegberg am Sonntag von 11 bis 18 Uhr seine Türen und stellt verschiedene Ausstellungsstücke zur Schau. Am gleichen Tag findet von 17 Uhr bis 17.30 Uhr eine große Tombola statt.

Ein weiteres Highlight ist der Niederrheinische Radwandertag am Sonntag des Festes. In diesem Jahr arbeitet man mit der Stadt Erkelenz zusammen, sodass ergänzend zum normalen Wegeverlauf eine Route von etwa 29 Kilometern zu Schlössern, Klöstern und Mühlen der beiden Städte geplant ist. Der Radwandertag beginnt um 10.30 Uhr. Bis zum heutigen Mittwoch können Interessierte sich noch unter den oben genannten Nummern und Adressen dafür anmelden.

Das Stadtfest ist eine Benefizveranstaltung für die Initiative „Sankt Martin hilft“ Wegberg, die sich für Bedürftige und Menschen mit Migrationshintergrund einsetzt. Sie freut es besonders, dass die meisten Künstler ohne Gage auftreten und die Mitglieder den Getränkeausschank übernehmen. Auch Teile des Trödel-Erlöses kommen „Sankt Martin hilft“ zugute.

Davon soll eine Ferienaktion mit insgesamt 44 Kindern finanziert werden. Bereits im vergangenen Jahr war die Organisation einer Fahrt mit 29 Kindern in die Jugendherberge in Nideggen-Schmidt realisiert worden. Dieses Jahr sei eine Aktion in der Jugendherberge Simmerath-Rurberg geplant, hieß es. Da die Eltern der Kinder nicht an den Kosten beteiligt werden, freut sich die Einrichtung auch über Spenden.

Mehr von Aachener Nachrichten