Konzert von MGV Borussia Baal, MGV Eintracht Hilfarth und "Butterfly"

Herbstkonzert : Chöre bieten die perfekte Mischung

„Das hat schon Tradition.“ Eine Veranstaltung mit einem solchen Prädikat, das wünschen sich wahrscheinlich viele. Genau unter eine solche Traditionsveranstaltung fällt auch das alljährliche Herbstkonzert des MGV Borussia Baal in Gemeinschaft mit dem MGV Eintracht Hilfarth. Rund 100 musikbegeisterte Baaler ließen es sich nicht nehmen, ihrem Männergemeinschaftschor zu lauschen.

Vorsitzender Dieter Zahren begrüßte viele alter Gesichter, aber auch ein paar neue Gäste. „Wir sind jedes Jahr stolz und froh, dass es doch noch so viele Fans von uns gibt“, erklärte er schmunzelnd. Wobei es dieses Jahr auch einige Stammgäste zu anderen Großveranstaltungen in der Region gezogen habe, musste Zahren feststellen. Dennoch war die Bürgerhalle in Baal bestens besucht.

Mit dem Stück von Hans Kohnen „Es ist so schön, ein Musikant zu sein“ läuteten die über 20 Sänger den Abend ein. Viel passender hätten sie ihre Auswahl nicht treffen können. Weitere wiederum altbekannte Hits, Marke Tradition, folgten. Dabei schreckten die gestandenen Sänger aber auch nicht vor moderneren Stücken zurück. Für jeden war in diesem bunten Programm also etwas dabei. Und dass auch jeder die richtigen Töne traf, dafür sorgte Chorleiter Herry Vierboom.

Allerdings: Bei so viel geballter männlicher Stimm- und Sangeskraft fehlten dem einen oder anderen vielleicht etwas die weiblichen, sanften Töne. „Natürlich haben wir dieses Jahr auch wieder einen Gastchor eingeladen“, kündigte Dieter Zahren nach einer kurzen Pause an. Er und seine Sängerkollegen freuten sich, dass der Frauenchor „Butterfly“ aus Heinsberg-Lieck ihrer Einladung gefolgt war. Die auch knapp 20 Heinsberger Sängerinnen bildeten das passende Gegenstück und stellten das Gleichgewicht auf der Bühne wieder her.

Der letzte musikalische Akt war dann geprägt von einem ganz Großen: Mit „Schenk mir nochmal eine Stunde“ und „Ich war noch niemals in New York“ vom legendären Udo Jürgens klang das Herbstkonzert 2018 aus, wundervoll dargeboten von Dieter Zahren und seinen Sängerkollegen.