Konstantin-Reifferscheidt-Preis für Grundschule Karken und Maximilian-Kolbe-Gymnasium

Wettbewerb : 5445 Sportabzeichen abgelegt

Das Sportabzeichen war auch im Jahr 2018 wieder ein fester Bestandteil im Alltag der Schulen im Kreis Heinsberg. Davon zeugt die Teilnahme am Sportabzeichen-Wettbewerb der Schulen um den Konstantin-Reifferscheidt-Preis.

Die Sieger des Jahres 2018 wurden nun im Rahmen einer Feierstunde in der Heinsberger Filiale der Kreissparkasse Heinsberg geehrt.

Der Sportabzeichen-Wettbewerb ist ein gemeinsames Projekt des Kreissportbundes und der Kreissparkasse und wurde erstmals 2012 durchgeführt. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die das Sportabzeichen erlangt haben, stieg im vergangenen Jahr leicht auf 4107 an. Die Gesamtzahl der erfolgreichen Sportabzeichenprüfungen im Kreis Heinsberg ist ebenfalls leicht angestiegen um 0,55 Prozent auf 5445. Sie verteilt sich auf 942 Erwachsene und 4503 Jugendliche.

David Rosenkranz dankte als Geschäftsführer des Kreissportbundes allen Lehrkräften, die den Schülerinnen und Schülern geholfen hatten, die tollen Leistungen zu erbringen. Rosenkranz: „Das Sportabzeichen ist wichtiger Bestandteil der persönlichen Entwicklung sowie das Fundament des Breitensports.“ Außerdem galt sein Dank der Kreissparkasse Heinsberg, ohne deren finanzielle Unterstützung die Durchführung des Projektes nicht möglich wäre.

Nicht zuletzt bedankte sich David Rosenkranz bei dem Sportabzeichenbeauftragten des Kreissportbundes, Klaus Frese, für dessen unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz. An die auf den Rängen eins bis fünf platzierten Schulen (das Ergebnis wurde ermittelt nach der Zahl der erreichten Sportabzeichen im Verhältnis zur Schülerzahl) wurden als Belohnung Einkaufsgutscheine für lokale Sportgeschäfte in einem Gesamtwert von 3000 Euro überreicht.

Hans-Werner Klems, Filialdirektor der Kreissparkasse Heinsberg, verwies in seiner Ansprache darauf, dass Sport einen bedeutenden Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität liefere und zwar vom Kleinkind bis ins hohe Alter. Sport habe auch eine soziale Komponente, die das Miteinander im eigentlichen Sinn fördere. Als beste Grundschulen wurden geehrt: 1. Regenbogenschule Karken (89,143 ), 2. Gemeinschaftsgrundschule Am Beeckbach Wegberg-Beeck (87,596 ), 3. Katholische Grundschule Myhl (77,419 ), 4. Katholische Grundschule Birgelen (75,773 ), 5. Franziskusschule Erkelenz (72,258 ). Die fünf besten weiterführenden Schulen waren: 1. Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg (76,973 ), 2. Städtische Realschule „Unesco“ Heinsberg (51,826 ), 3. Realschule Hückelhoven (36,929), 4. Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen (29,498 ), 5. Betty-Reis-Gesamtschule  Wassenberg (19,719 ).

Der Sportabzeichen-Wettbewerb für Schulen um den Konstantin-Reifferscheidt-Preis, benannt nach dem früheren Ehrenvorsitzenden des Kreissportbundes, soll auch in diesem Jahr wieder stattfinden.

(defi)
Mehr von Aachener Nachrichten