KoKoBe-Fotoaktion bringt Menschen mit und ohne Behinderung zusammen

Kalender : Gelebte Inklusion im Wettbewerb

Die KoKoBe Kreis Heinsberg (Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle) hatte im September 2018 zu einem Fotowettbewerb aufgerufen um die Titelseiten der nächsten Ausgaben des Veranstaltungskalenders „Gemeinsam“ zu gestalten.

Diese Fotoaktion hat Menschen mit und ohne Behinderung zusammengebracht. Sehr gefreut haben sich die Mitarbeiterinnen Adelheid Venghaus und Denise Lison über Fotos mit jahreszeitlichem und regionalem Bezug, die sowohl von Menschen mit und ohne Behinderung eingesendet wurden. Ebenso gab es Einsendungen zum Thema Inklusion.

Aufgrund der zahlreichen Einsendungen konnte eine Auswahl von zwölf Fotos für die nächsten Ausgaben des Kalenders getroffen werden. Adelheid Venghaus: „Besonders beeindruckt haben uns Fotos mit Motiven aus der Heimatregion Kreis Heinsberg, die zur Identifikation, zum Wiedererkennen oder zu neugierigem Nachfragen anregen.“

Als Dankeschön an die „Gewinner“ hatte die KoKoBe zu einem gemütlichen Kaffeekränzchen ins Gleis 3 – Restaurant Zur Selfkantbahn in Schierwaldenrath eingeladen. „Bei dieser Fotoaktion sind Menschen zusammen gekommen, die sich sonst nicht begegnet wären. Wir haben an diesem Nachmittag vielfältige Begegnung und Inklusion erleben dürfen“, so Denise Lison. Viermal jährlich erscheint der Veranstaltungskalender „Gemeinsam“, in dem die KoKoBe inklusive Freizeitangebote im Kreis Heinsberg veröffentlicht.

Der Kalender ist kostenlos erhältlich in den KoKoBe-Büros, sowie in den Rathäusern des Kreises, der Kreisverwaltung und den Cafés des Lebenshilfe Heinsberg.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.kokobe-hs.de oder 02433/9399930 oder 02452/155 7105.

Mehr von Aachener Nachrichten