Heinsberg: König von Karken: Robert Rademacher holt den Vogel von der Stange

Heinsberg: König von Karken: Robert Rademacher holt den Vogel von der Stange

Die Schießgruppe der St.-Severini-Bruderschaft Karken veranstaltete jetzt wieder den traditionellen „Vogelschuss“. Eingeladen waren alle Dorfbewohner, Schießinteressierte und Vereinsmitglieder. Der Tag begann mit dem Antreten der Schützen, im Anschluss folgte ein kurzer Umzug durch das Dorf, der vom Instrumentalverein Karken und dem Trommlerkorps musikalisch unterstützt wurde.

Nach dem Umzug wurden der Prinz und das Königspaar des Jahres 2013 verabschiedet. Und dann endlich ging es los mit dem spannendsten Teil des Tages. Der Schuss auf den „Vogel“ wurde eröffnet. Erst nach einigen Stunden der Anspannung waren alle Ämter vergeben: Lukas Limburg durfte sich als der neue Prinz von Karken vorstellen.

Unterstützt wird er in dem kommenden Jahr von seinen Adjutanten Rika Wallraven und Jan Limburg. König der Könige wurde Franz Willi Nacken. Der neue Schützenkönig heißt Robert Rademacher. Er schoss den Vogel in letzter Minute von der Stange. Ihm war die Freude über den Triumph anzusehen.

Sein Adjutant ist Ralf Windelen. Das Programm am Rande des Vogelschusses war abwechslungsreich, vor allem an die Kinder wurde dabei gedacht. Sie konnten sich bei spannenden Spielen, auf der Hüpfburg und beim Kickern austoben oder sich als wilde Tiger oder süße Schmetterling schminken lassen.

(ke)
Mehr von Aachener Nachrichten