Karl Mones geehrt: „Mit Leib und Seele Granterather“

Karl Mones geehrt : „Mit Leib und Seele Granterather“

Bei der ersten Sitzung des Jahres standen beim Ortsverband der CDU gleich Neuwahlen des Vorstandes und Ehrungen auf dem Programm.

Der Vorsitzende Walter von der Forst wurde einstimmig in seinem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt, das er seit rund 19 Jahren ausübt. Er betonte aber, dass er nach dieser Amtsperiode den Vorsitz gerne in jüngere Hände legen würde. Der Ortsverband müsse sich verjüngen und sich aktiv um junge Mitglieder bemühen, lautete sein Rat. Ebenfalls in ihren Positionen bestätigt wurden sein Stellvertreter Karl Mones sowie der Schrift- und Geschäftsführer Georg Kettel. Christoph Coenen und Sibille von der Forst wurden als Beisitzer in den erweiterten Vorstand gewählt. Die Wahlen wurden vom CDU-Ratsmitglied Stephan Muckel geleitet, der ebenso wie Harald Schlößer aus dem Kreistag und der Landtagsabgeordnete Thomas Schnelle als Gäste an der Sitzung teilnahmen.

Von der Forst erklärte, dass in diesem und dem kommenden Jahr mit der Europa- und der Kommunalwahl zwei wichtige Wahlen vor der Tür stünden, für die auch vor Ort in den Gemeinden und bei den Mitbürgern gearbeitet werden müsse.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Karl Mones und in Abwesenheit Willi Koch (beide 40 Jahre) sowie Willi Rick (50 Jahre) geehrt. Von der Forst lobte die gute Zusammenarbeit mit seinem Stellvertreter, „auf den man sich immer verlassen kann“. Mones selbst betonte, er sei „mit Leib und Seele Granterather“.

(hewi)