Lebenshilfe Heinsberg: K-Lumet-Cup der Lebenshilfe geht nach Düsseldorf

Lebenshilfe Heinsberg : K-Lumet-Cup der Lebenshilfe geht nach Düsseldorf

Zum achten Mal wurde der K-Lumet-Cup ausgetragen, der von der Lebenshilfe Heinsberg ausgerichtet wird. Der K-Lumet-­Kaminanzünder wird in Werkstätten für Menschen mit Behinderung hergestellt. So auch bei den fünf Mannschaften, die bei diesem Fußballturnier um die Schale mit dem Lebenshilfe-Logo kämpften.

Auf dem Sportplatz in Oberbruch lieferten die Teams der Rurtal-Werkstätten der Lebenshilfe Düren, der WFB Werkstätten des Kreises Mettmann, der Varius-Werkstätten Grevenbroich und der Werkstatt für angepasste Arbeit Düsseldorf sowie die gastgebende Mannschaft der Lebenshilfe Heinsberg faire und spannende Spiele ab.

Vorstandsmitglied Jakob Lieck überreichte schließlich den Spielern der WfaA ­Düsseldorf, die ohne Niederlage blieben, den Sieger- und den Wanderpokal. Die Mannschaft der Lebenshilfe Heinsberg erreichte den zweiten Platz vor den Varius-Werkstätten Grevenbroich.