Wassenberg: Juze öffnet nach einem halben Jahr wieder

Wassenberg : Juze öffnet nach einem halben Jahr wieder

Ein halbes Jahr nachdem das Wassenberger Jugendzentrum Juze für viele überraschend dicht gemacht worden war, öffnet die Jugendeinrichtung an der Pontorsonallee wieder. Aktuell laufen einige Umbau- und Renovierungsarbeiten wie Patrick Geiser sagt, der das Juze künftig gemeinsam mit Cathrin Lipfert leitet.

Die Eröffnungsfeier des überarbeiteten Jugendzentrums findet a, Freitag, 29. Juni, ab 16 Uhr statt.

Ab der darauffolgenden Woche ist das Jugendzentrum regelmäßig von Dienstag bis Samstag geöffnet. „Wir erweitern unser Angebot durch verstärkte Präsenz im gesamten Stadtgebiet, einschließlich der Außenortschaften mit dem Juze-Fun-Mobil“, teilte Annika Schmitz, Pressesprecherin der Stadt Wassenberg mit.

Das Juze war kurz vor Weihnachten von der Stadt geschlossen worden, weil Geiser, der das Juze damals noch alleine leitete, langfristig ausgefallen war. Ohne qualifizierte Leitung habe die Stadt die Einrichtung nicht geöffnet halten können, hieß es damals. Eigentlich sollte das spätestens nach drei Monaten wieder öffnen. Daraus wurde jedoch nichts. Die Stadt suchte per Stellenausschreibung einen Ersatz für den erkrankten Leiter. Diese Suche gestaltete sich jedoch so schwierig, dass das Juze nun doch ein halbes Jahr lang geschlossen blieb. Als die Stadt Wassenberg mit Cathrin Lipfert eine Leiterin mit der nötigen Qualifikation fand, meldete sich auch Geiser zurück, so dass das Juze nun von einer Doppelspitze geleitet wird.

Die Situation im Juze war zuletzt auch Thema in der Politik. Bürgermeister Winkens sagte im Stadtrat, dass es einen klaren Schnitt geben soll. Daher sollen Geiser und Lipfert gemeinsam ein neues Konzept erarbeiten. Dieses Konzept könne zwar erst in zwei bis drei Monaten vorgelegt werden, sagte Geiser. Ein Kernpunkt sei allerdings, dass die mobile Jugendarbeit aus dem Juze heraus aufgebaut werden soll. Das Team möchte auch in den Außenorten, zum Beispiel Orsbeck, Ophoven und Birgelen, regelmäßig präsent sein.

Ohnehin könne man nun viel mehr Kontinuität in die Arbeit im Juze bringen, sagte Geiser, da sich die beiden Leiter gegenseitig vertreten könnten, so dass auch bei Urlauben, Krankheiten und Weiterbildungen immer jemand vor Ort ist.

Aktuell arbeite man aber erst einmal auf die Eröffnung hin. „Für uns ist es jetzt erstmal das Wichtigste, wieder zu öffnen“, sagte Geiser.

Zur Neueröffnungsfeier, die Freitag, 29. Juni, von 16 bis 20 Uhr stattfindet, bietet das Jugendzentrum ein Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Torwandschießen, einer Buttonmaschine und der Herstellung von Kräuterbutter an. Im Innenbereich können Darts, Billard und Kicker gespielt werden. Zusätzlich gibt es kostenlose alkoholfreie Getränke. Auch gratis im Angebot sind Bratwürstchen mit Brötchen.

Feuerwehrwagen ist zu sehen

Auf dem Programm steht auch die Besichtigung eines Feuerwehrwagens mit der Jugendfeuerwehr Wassenberg. Zum gemütlichen Ausklang spielt bei gutem Wetter ab 20 Uhr die Wassenberger Rockband AeOns auf dem Außengelände. Das Jugendzentrum schließt daher die Außenanlage erst um 21.30 Uhr.

„Für den reibungslosen Ablauf sorgt ein ehrenamtliches Team an Jugendlichen, die gerne an diesem Tag ihr Jugendzentrum für Jung und Alt präsentieren möchten. Zudem können sich interessierte Personengruppen halbstündlich an die beiden Leitungskräfte wenden, um eine Führung durch das Jugendzentrum zu erhalten“, teilte die Stadt Wassenberg mit. Mit von der Partie ist auch das Wassenberger Maskottchen Sammy, der Sämling.