Junge Sportler geben bei "Swim and Run" ihr Bestes

„Swim and Run“ : Junge Sportler geben ihr Bestes

Über rund 150 Teilnehmer freute sich der Verein Triathlon Waldfeucht bei der achten Auflage seines Wettbewerbs „Swim and Run“, der zum zweiten Mal zugleich ein offizieller Wettkampf der sogenannten Ironkids-Rennserie Südlimburg war.

Mit dabei waren aus der Region neben den Vereinssportlern auch Schülerinnen und Schüler aus den Kindergärten in Haaren und Kirchhoven, von der Grundschule in Haaren, Heinsberg und Kirchhoven sowie aus dem Kreisgymnasium in Heinsberg und von der DLRG-Ortsgruppe Waldfeucht. Die weiteste Anreise hatten die Teilnehmer vom TV Goch.

Bei den Schülern D, für die 50 Meter Schwimmen und 200 Meter Laufen auf dem Programm standen, siegte Lars Bleus von Trikids Maasland (2:51 Minuten) vor Staf Dejeagher von „Go like Hell“ (2:52), ebenfalls aus den Niederlanden, und Ferris Herrmann vom Brander SV Tri Team (3:01) aus Aachen. Bei den Schülerinnen D ging der erste Platz an Fea Huybrechts (2:35). Zweite wurde Jana-Elisa Nelissen von Triathlon Waldfeucht (3:06) vor Anni Flinterhoff vom TV Goch (3:11).

Von den Freien Schwimmern Düsseldorf kam mit Patryk Schnerr der Sieger bei den Schülern C über 100 und 400 Meter in 3:51 Minuten. Zweiter wurde Quinn van Wissen vom Triathlon Club Maatricht (4:05), Dritter Aron van Wanrooij, der für die DLRG-Ortsgruppe Waldfeucht an den Start gegangen war (4:07). Bei den Schülerinnen C gewann Lotta Huybrechts (3:35) vor Yannou Paz-Vazquez vom Triathlon Club Maastricht (4:30) und Johanna Schneider von Triathlon Waldfeucht (4:50).

Ganz oben auf dem Podest bei den Schülern B (200 und 1000 Meter) stand Tuur Dejaegher von „Go like Hell“ (8:18) vor Jort Beckers von SG Partrick de Roersoppers (8:57) und Mika Brands von Triathlon Waldfeucht (9:07). Bei den Schülerinnen B siegte Marie Chlasta vom TV Goch (8:53). Zweite wurde hier Virginie Colemont vom Triathlon Club Maatricht (9:15). Auf Platz drei schwamm und lief Delia Corona von Triathlon Waldfeucht (9:33).

Bei den Schülern A (400 und 2500 Meter) gewann Jens Biesmans vom Triathlon Club Maastricht (17:27) vor Fynn Brands von Triathlon Waldfeucht (20:00) und Julius Hülden (23:10). Bei den Schülerinnen A siegte Dina Driesen vom Triathlon Club Maastricht (19:09) vor Mira Prinz von Triathlon Waldfeucht (20:56) und Johanna Preikschat vom TV Goch (21:52).

Platz eins bei der männlichen Jugend B über die gleiche Strecke ging an Ronan Driesen vom Triathlon Club Maastricht (15:52) vor Davit Jetten (17:37) und Paul Heinrichs vom Kreisgymnasium Heinsberg (19:57). Bei der weiblichen Jugend B siegte Lena Kirch (20:55) vor Nele von der Ruhren von Triathlon Waldfeucht (23:07). Alleine ins Ziel bei der männlichen Jugend A lief schließlich Rens van Beek in 14:19 Minuten.

Mehr von Aachener Nachrichten