Wegberg: „Job-Info-Live“ informiert über Möglichkeiten in Beruf und Ausbildung

Wegberg: „Job-Info-Live“ informiert über Möglichkeiten in Beruf und Ausbildung

„Eine kleine Erfolgsgeschichte“, wie Bürgermeister Pillich es formuliert, hat in Wegberg einen festen Platz: Am Samstag, 15. Februar von 10.30 Uhr bis 14 Uhr findet im PZ und zahlreichen Klassenräumen des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums zum 14. Mal die „Job-Info-Live 2014“ statt.

Vom Augenoptiker bis zum Zahnarzt — die große Berufspalette bietet Infos aus erster Hand und will Hilfe bei der Berufswahl geben. Neben den Einblicken in die Berufspraxis erfahren die Teilnehmer, welche Voraussetzungen und Qualifikationen nötig sind, und erhalten einen Überblick über die Ausbildung.

Große Namen wie Peek & Cloppenburg, Iveco-Nutzfahrzeuge, Siemens AG oder Saint-Gobain Sekurit Deutschland sind ebenso vertreten wie die Agentur für Arbeit, die Bundeswehr, die Finanzverwaltung NRW oder die Kreispolizei. Außerdem treffen die Besucher auf Handwerker, Beamte, Selbständige und Freiberufler. Nicht nur langjährige Kooperationspartner werden begrüßt, es konnten auch neue Aussteller hinzugewonnen werden, die das Portfolio der vorgestellten Berufsfelder erweitern.

Robert Pauck vom Organisationsteam der Börse glaubt, dass der Erfolg der Veranstaltung das Ergebnis der gelungenen Mischung ist: „Viele verschiedene Berufsfelder, die Studium oder Ausbildung erfordern, lokale, regionale und überregionale Anbieter, die lockere Atmosphäre und die Gespräche machen die Börse zum Erfolgsmodell.“ Willi Meersmann, Leiter des Gymnasiums, erinnert sich noch gut an die Anfänge der Job-Info-Live. „Damals haben wir mit einigen Eltern angefangen, die ihre Berufserfahrungen an die Jugendlichen weitergaben.“ Dass inzwischen große Firmen anfragen, ob sie bei der Jobbörse mitmachen können, freut ihn natürlich.

Für die 9. Klasse Pflicht

„Für die Klasse 9 ist die Teilnahme an der Jobbörse verbindlich und wird im Unterricht vorbereitet“, erläuterte Schulleiterin Karin Viethen von der Edith-Stein-Realschule. „Auch an der Schule am Grenzlandring, die zeitgleich zu einem Tag der offenen Tür einlädt, ist die Teilnahme an der Jobbörse für die 9. Klasse verpflichtend“, fügte Helga Mitzkeit, Leiterin der Schule, an. Die Jobbörse steht selbstverständlich nicht nur den Schülern des Schulzentrums Wegberg offen. „Hier ist jeder willkommen, der sich über Berufe, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten und die Welt der Arbeit außerhalb der Schule informieren will“, betont Meersmann.

Auf der Suche nach außergewöhnlichen Berufen werden auch kurzfristige Anmeldungen noch entgegengenommen unter job-info-live@mkg-wegberg.de.

(mb)