Jecke Sitzung der katholischen Frauengemeinschaft Birgelen

Frauensitzung Birgelen : Hexenpack und Sahneschnitten

„Birjele fiert hück, morje is uns einerlei“ lautete das Motto, unter dem die katholische Frauengemeinschaft mit den Närrinnen in der Mehrzweckhalle der Grundschule ihre Frauensitzung feierte.

Moderatorin Rita Schultewolter zog schon singend zusammen mit dem gesamten Organisationsteam auf die Bühne. Und sie versprach, selbst als Hexe verkleidet, ein „verhextes“ Programm.

Dieses begann mit der Vorführung einer Tanzgruppe aus Birgelen, die sich die „Children Gang“ nennt. Zu Gast waren bei der Sitzung die KG Kongo aus Wassenberg und der Myhler Karnevalsverein (MKV). Bei diesem Auftritt würdigte Rita Schultewolter besonders das Engagement der Familie Braun, die in Birgelen lebt. Mutter Susanne und Vater Chris sind ebenso aktive Mitglieder des MKV wie Tochter Annika und Sohn Tristan als Tänzer sowie Sohn Erik als Sankhas.

Mit dabei auch Tanzgruppe „Fantastische Elf“ von der IG Färvpott aus Wassenberg. Gruselig und lustig zugleich präsentierte das „Hexenpack mit Jutta Graab-Ehlig und Rita Schultewolter in einem Sketch das neue „Wassenbier“. Gar nicht mehr wegzudenken von der Bühne der Frauensitzung ist auch Sofie Mönius mit ihren Tratschgeschichten als „Putzfrau us Birjele“. Auch sie freute sich über eine besondere Würdigung, stand sie doch schon zum 35. Mal auf der Bühne.

Zum zweiten Mal in Birgelen dabei waren „Die Schlusslichter“ aus Porselen mit einem Sketch über die Arbeitsvermittlung. Viel Applaus gab’s auch für das Männerballett Olchibobs aus Ratheim, das von Schottland erzählte. Nicht fehlen durfte natürlich während des Abends noch einmal Rita Schultwolter als „Een struppisch Mädsche“ mit ihren kölschen Liedern.

Ihre Kurven präsentierte dem Publikum Andrea Schwarz als „Eine Sahneschnitte“. Unter dem Motto „Romeo und Julia“ rundeten die Dorffreunde Birgelen den Abend mit einem Vortrag über die Liebe ab. „Nur die Liebe gewinnt“ sang dann Pfarrer Thomas Wieners im großen Finale.