1. Lokales
  2. Heinsberg

Hückelhoven: James Blunt und Johannes Oerding an Schacht 3

Hückelhoven : James Blunt und Johannes Oerding an Schacht 3

Die Stadt Hückelhoven rüstet sich für die Sommermusik Schacht 3 vom 9. bis 12. August mit James Blunt und Johannes Oerding. Die ersten Sattelschlepper mit tonnenschwerem Material für die Bühne und die Zuschauertribünen werden schon in dieser Woche am Schacht 3 eintreffen.

„Das Festival ist eine tolle Sache für unsere Stadt. Das wird spektakulär und spannend“, freut sich Bürgermeister und Schirmherr Bernd Jansen. „Weltstars wie James Blunt kommen nicht alle Tage zu uns in die Region.

Johannes Oerding wäre mit seinen brasilianischen Wurzeln beinahe Profifußballer geworden. Foto: Ulrich Stamm

„Da müssen wir schon kreativ sein, wenn wir alle Wünsche so bedienen wollen, dass am Ende alles stimmt“, betont Veranstalter Günter vom Dorp, der das Festival in die ehemalige Zechenstadt geholt hat. „Eine Künstlergarderobe in einem alten Bergwerk einzurichten ist keine alltägliche Aufgabe, aber sehr reizvoll. Und ein stolzes Baudenkmal wie der stählerne Förderturm mitten auf dem Festivalplatz ist auch ziemlich einmalig.“

Jetzt stehen auch die Support Acts fest, die die beiden Konzerte eröffnen. Bei James Blunt steht der Deutsch-Amerikaner Malik Harris auf der Bühne. Songs im Stil von Ed Sheeran mit klassischem Hip-Hop prägen seinen Popstil in Kombination mit seiner einzigartigen Stimme. Am Samstag wird der Berliner Adesse das Konzert von Johannes Oerding eröffnen. Fast wäre der Sänger mit brasilianischen Wurzeln Profifußballer geworden, aber statt in der Bundesliga zu kicken, ging er mit Sido auf 30-Städte-Tour und entschied sich für eine Künstlerkarriere.

Während hinter den Kulissen alles getan wird, damit sich die Stars in Hückelhoven wohlfühlen, erfordert die Logistik für die Festivalbesucher eine Menge Planung. So gibt es für die Sommermusik Schacht 3 einen speziellen Festival-Parkplatz, der per Fußweg direkt zum Eingang des Geländes führt. „Gut 700 kostenlose zusätzliche Parkplätze können wir so den Fans, die zum Teil von weither anreisen, anbieten.“ sagt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH. Nach Verlassen der Autobahnabfahrten in Hückelhoven-Ost und -West zeigen Hinweisschilder den auswärtigen Besuchern den Weg zum Festivalgelände und zu den Parkplätzen. Außerdem bietet die WestVerkehr ab Erkelenz, Geilenkirchen und Heinsberg einen Shuttleservice, der die Fans sicher hin- und wieder zurückbringt.

„Die Ticketbestellungen erreichen uns aus ganz Deutschland, England, Belgien und den Niederlanden“, verrät Günter vom Dorp. „Für beide Konzerte gibt es noch Tickets im Vorverkauf, langsam aber wird es eng.“

„Mit der Sommermusik Schacht 3 beweisen wir den Menschen in der Region, dass es bei uns neben guten Einkaufsmöglichkeiten und preiswertem Wohnraum auch ein tolles Freizeitangebot gibt, das mit den Metropolen durchaus mithalten kann“, sagt Bürgermeister Bernd Jansen. Aber nicht nur die großen Namen sollen für Festivalatmosphäre sorgen, auch die lokale Musikszene findet sich im dreitägigen Open-Air-Programm wieder. Gleich sieben Bands aus Hückelhoven, Erkelenz, Wegberg, Stolberg und Aachen spielen am „Family meets Music Day“ auf der Sommermusik Schacht 3 Bühne. Dazu öffnet das Bergwerksmuseum, es gibt Kinderanimationen, Hüpfburgen und vieles mehr.

Für alle Konzerttage gibt es noch vergünstigte Tickets im Vorverkauf. Informationen zu den Anfahrtswegen, Vorverkaufsstellen und den Künstlern gibt es auf www.voilakonzerte.de.