Wegberg: Jahresprogramm des Aktionskreises Wegberger Mühle hat viel zu bieten

Wegberg: Jahresprogramm des Aktionskreises Wegberger Mühle hat viel zu bieten

Auch das achte Jahresprogramm des Aktionskreises Wegberger Mühle punktet mit Themenvielfalt, beliebten Traditionen und gut vorbereiteten Fahrten. Als Projektgruppe im Stadtmarketing Wegberg verfolgt der Aktionskreis keine finanziellen Interessen: Zehn der insgesamt 16 Veranstaltungen sind kostenlos, bei den anderen werden nur tatsächlich entstandene Kosten (Fahrtkosten, Eintrittsgelder) weitergegeben.

Die Wegberger Mühle, Heimatadresse und Ideenschmiede des Aktionskreises, bietet den Rahmen für die Mühlenabende, die ein breites Publikum ansprechen und jeweils auf einen Donnerstag terminiert sind. Am 25. Januar werden hier die erstmals im Landtag vertretenen Abgeordneten Thomas Schnelle (CDU) und Stefan Lenzen (FDP) von ihren ersten landespolitischen Erfahrungen berichten.

Die Potenziale der Elektromobilität beleuchtet Dipl. Ing. Volker Broekmans am 1. Februar. Die „Mühlenpoeten“ sorgen am 15. März mit ihren Geschichten, Gedichten und Erzählungen für einen spannenden und entspannten Abend.

Erstaunliche Eindrücke in das Leben auf den Philippinen verspricht der Mühlenabend am 7. Juni, zu dem Pater Bubi Scholz vom Kloster Steyl mit einer Gruppe philippinischer Staatsangehöriger erwartet wird. Die SiebenSchreiber werden am 20. September wieder ihre „Herbstblätter“ rascheln lassen und am 11. Oktober geht Kleo Monforts der Frage nach, wie die Gartenanlage winterfest zu machen ist.

Geschichte, Landschaft, Kultur und Kulinarik der Lagune von Venedig stehen am 15. November im Mittelpunkt der „italienischen Reise — La Dolce Vita“. Chancen und Risiken des problembeladenen Verhältnisses von Judentum, Christentum und Islam zueinander in der Region Israel und Palästina beleuchten Wolfgang Funke und Prof. Wilhelm Bruners am 29. November.

Auch die Tagesfahrten und Ausflüge finden jeweils am Donnerstag statt. Am 1. März steht die Betriebsbesichtigung der Firma Pechtheyden in Rath-Anhoven auf dem Programm, ins „Veedel“ Köln-Ehrenfeld geht es am 19. April.

Schloss Lüntenbeck

Die Tagesfahrt nach Koblenz startet am 3. Mai, die Wanderung um die Nette-Seen am 21. Juni. Wil-denrath und alles, was dort sehens- und bemerkenswert ist, erkundet der Aktionskreis am 19. Juli anlässlich des 900-jährigen Jubiläums des Ortes mit dem ehemaligen Denkmalbeauftragten der Stadt Wegberg, Arthur Tellers. In die malerische mittelalterliche Kulisse von Aachen-Kornelimünster führt die Fahrt am 13. September.

Zwei Termine weichen vom traditionellen Donnerstag ab. Zum einen die mehrtägige Busreise zum „Weltkulturerbe Mittelrhein“ die von Samstag, 11., bis Samstag, 18. August, in das Gebiet zwischen Koblenz und Rüdesheim mit vielen interessanten Besichtigungen und Veranstaltungen führen wird, und die Fahrt zum Adventsmarkt auf Schloss Lüntenbeck bei Wuppertal am Samstag, 15. Dezember.

Mehr von Aachener Nachrichten