Erkelenz: Ingenieurstudenten besuchen Aker Wirth

Erkelenz: Ingenieurstudenten besuchen Aker Wirth

Mitte Mai besuchten 13 Mitglieder des Roboterclubs Aachen (RCA) die Aker Wirth GmbH in Erkelenz. Dabei erhielten sie vielfältige Einblicke in die innovativen Technologien und Produkte des Unternehmens.

Im RCA konstruieren Aachener Ingenieursstudenten mobile, autonome Roboter und nehmen damit an internationalen Wettbewerben teil.

Bei dem ausführlichen Werksrundgang besichtigten die Gäste unter anderem einen Simulationsstand für Hebewerke. Ein Hebewerk ist auf einer Bohrplattform für das Heben und Senken des Bohrgestänges verantwortlich. Anhand der Simulation erlernen die Fachkräfte von Aker Wirth und Kunden die Bedienung der Anlage.

Beeindruckt zeigten sich die Besucher von der Komplexität und Detailtiefe der Simulation: „Die Technologien und Produkte, die hier am Standort entwickelt und produziert werden, sind für Technikbegeisterte wie uns sehr faszinierend“, erklärt Mark Lautermann, Software Engineer Technology & Innovation bei Aker Wirth und selbst Mitglied im RCA.

Auch für die Weiterentwicklung der vorhandenen Produkte und Technologien kooperiert Aker Wirth eng mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen. „Wir finden dort ausgezeichnetes Know-How, das unsere eigenen Kompetenzen bei unseren komplexen Projekten sehr gut ergänzt“, so Marcell Welters, Manager Engineering Oilfield & Pumps bei Aker Wirth, der den RCA bei dem Besuch betreute.