Informationsabend zum Businessplanwettbewerb AC2 in Erkelenz

AC2 - Die Wachstumsinitiative : „Aus Gedanken werden Strategien“

AC² - die Wachstumsinitiative 2019/2020 der GründerRegion Aachen geht an den Start. Die branchenübergreifenden Businessplanwettbewerbe „AC² – Gründung, Wachstum, Innovation“ werden im Rahmen einer regionalen Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 6. November, ab 19 Uhr in der Volksbank Heinsberg an der Siemensstraße präsentiert.

Doch bereits für Dienstag, 8. Oktober, 8 Uhr, lädt die GründerRegion Aachen interessierte Unternehmer aus der Region zu einer Informationsveranstaltung in die Räumlichkeiten der Tolksdorf Communication GmbH in Erkelenz, Brüsseler Allee 14, ein.

Zur Auftaktveranstaltung in Heinsberg hat die GründerRegion Aachen AC²-Berater und ehemalige Wettbewerbsteilnehmer gebeten, im Rahmen einer Talkrunde über die Mehrwerte der Wettbewerbe aus ihrer Sicht zu berichten. „Aus Gedanken werden Strategien“ lautet das Motto mit dem AC² - die Wachtumsinitiative Unternehmen zu mehr Erfolg verhelfen möchte.

Die Mobilisierung des eigenen Wachstumspotenzials mit Hilfe professioneller und kostenfreier Beratung inklusive unabhängiger Feedbacks wird den Teilnehmern geboten. Darüber hinaus werden sechs Vortragsabende zu Wachstumsthemen und zwei Veranstaltungen zum Thema Innovation durchgeführt. Kontakte zu Kapitalgebern und Branchenexperten werden vermittelt.

Bei der Erstellung eines tragfähigen Geschäftsplans erhalten Existenzgründer jeder Branche kostenfreie Unterstützung im Rahmen der Businesswettbewerbe. Neben einem ehrenamtlichen Mentor kann bei Spezialfragen auf die Expertise des AC²-Beraternetzwerkes zugegriffen werden. Bestehende kleine und mittlere Unternehmen erhalten drei kostenfreie Beratertage zur Erarbeitung einer nachhaltigen Wachstumsstrategie.

Christina Jansen, die für die GründerRegion die AC²-Wettbewerbe begleitet, erklärte, dass in den vergangenen Jahren vermehrt auch Unternehmensnachfolger sich beteiligten. Auch ihnen steht das Expertenwissen des 200 Personen umfassenden AC²-Beraternetzwerks zur Verfügung. Die Wettbewerbe werden mit der Bekanntgabe der Preisträger am 9. Juni 2020 im Krönungssaal des Aachener Rathauses enden. Einer der im vergangenen Jahr diese Feier im Krönungssaal als Träger des 3. Preises miterleben durfte, ist Erik Backes, Geschäftsführer der SPT Production GmbH, die ihren Sitz an der Friedrich-List-Allee in Wildenrath hat. Backes: „Die AC²-Wachtumsinitiative mit dem dahinter stehenden Berater-Netzwerk bietet eine optimale Plattform und Struktur, um über den Tellerrand des Tagesgeschäftes hinaus zu blicken und schafft mit dem Wachstumsplan ein wichtiges Dokument zur Weiterentwicklung des Unternehmens.“

Die SPT Production ist spezialisiert auf wirtschaftliche, automatisierte Spritzguss-Technologien. In Wildenrath werden unter anderem Dichtungen für führende deutsche Automobilhersteller gefertigt. Im Wettbewerb stand Erik Backes AC²-Berater Karl-Friedrich Block (Block Develop GmbH Jülich) zur Seite. In den Beratungsgesprächen, so berichteten Backes und Block im Rahmen der Vorstellung der anstehenden Wettbewerbe in Wildenrath, sei deutlich geworden, dass die SPT Production von der Produktionsseite her zwar top aufgestellt sei, dass aber ein eigener Vertrieb fehle, da man diesen Aufgabenbereich Externen überlassen habe.

Aufgrund der fehlenden Kontakte zu den Kunden habe dem Unternehmen auch ein Frühwarnsystem gefehlt, das Marktveränderungen anzeige. Erik Backes kümmert sich nun selber um den Vertrieb und versucht sein Unternehmen etwas breiter durch Aufträge aus der Bauindustrie zu positionieren.

Karl-Friedrich Block wünschte sich eine stärkere Vernetzung regionaler Unternehmer. Auch wenn nicht gleich Aufträge vergeben würden, sollten sich die in derselben Branche Tätigen zumindest kennen.