Humorist Christian Pape ist Botschafter des Niederrhein Tourismus

Tourismus : Papes Blick auf den Niederrhein

Die Niederrhein Tourismus GmbH hat ein neues Gesicht für ihre Marke „Niederrhein. So gut. So weit.“: Der bekannte Humorist Christian Pape wird in Videoblogs seine Heimat vorstellen.

Christian Pape ist ein Kind des Niederrheins, die Niederrhein Tourismus GmbH war auf der Suche nach einem „Gesicht“ für ihre neue Marke „Niederrhein. So gut. So weit.“ – was lag da näher, als gemeinsame Sache zu machen? Pape stammt aus dem Wegberger Ortsteil Beeck und hat sich in den vergangenen Jahren überregional einen Namen als Humorist, Karnevalsredner und Event-Veranstalter („Pape grillt“ und „Pape macht Zirkus“) gemacht.

„Kaum werden die Schläfen grau, schon wirkt man seriöser... und man darf sogar als Botschafter für eine ganze Region in Erscheinung treten“, witzelt Pape, der nicht verhehlt, dass die Zusammenarbeit mit Niederrhein Tourismus jede Menge Spaß macht. Das liegt wohl auch am zeitgemäßen Format, mit dem auf die Schönheiten des Niederrheins aufmerksam gemacht werden soll. In einer Videoblog-Reihe unter dem Titel „Niederrheinspaziert“ stellt Pape in regelmäßigen Abständen attraktive Ausflugsziele in der Region vor, Infotainment – der Mix aus Unterhaltung und Informationen – ist dabei das Motto der bis zu zehnminütigen Videos.

Papes erste Station war dabei das Wunderland Kalkar, wo er auf Han Groot-Obbink trifft, der aus einer ehemaligen Kraftwerksruine einen Freizeitpark für die ganze Familie gemacht hat. „Den Niederrhein muss man einfach entdecken, es gibt hier so unglaublich viele Ecken, Wanderrouten, Fahrradtouren, Schlösser. Man hat Städte, Natur und Wasser gleichermaßen. Das müssen wir alle unterstützen, damit mehr Menschen das erfahren. Wir müssen stolz sein auf unsere Gegend und darauf, wo wir unsere Unternehmen haben“, sagt Han Groot-Obbink.

„Wir haben im Rahmen des Markenprozesses gemeinsam mit den Betrieben überlegt, wer auf unterhaltsame aber auch informative Art den Niederrhein verkörpern und somit das Gesicht für den Niederrhein sein könnte“, erläutert Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin der Niederrhein Tourismus GmbH. „Christian Pape ist der Typ Mensch, der für dieses Unterfangen für uns in Frage kam. Er ist unterhaltsam, vielen auch als Comedian bekannt, und steht zu 100 Prozent zu seiner Heimat, dem Niederrhein.“

Umgesetzt wird die Videoreihe mit der Mönchengladbacher Event-Agentur „terz machen“ und den Videospezialisten von „Hochglanzfilm“. „An einem Drehtag in Kalkar haben wir rund zwölf Stunden Videomaterial produziert. Dies alles zu sichten und daraus einen zehnminütigen Clip zu machen, war schon nicht einfach. Wir werden aber in den kommenden Wochen einige Outtakes vom Dreh veröffentlichen“, verspricht Silke Müller, Geschäftsführerin von „terz machen“.

(jf)
Mehr von Aachener Nachrichten