Hückelhovener Schulzirkus: Pepperonis treten in Roncalli-Manege auf

Schulzirkus : Pepperonis treten in Roncalli-Manege auf

Die jungen Artisten des Hückelhovener Schulzirkus Pepperoni haben und hatten mit Blick auf das aktuelle Gastspiel des Circus Roncalli in Mönchengladbach gleich doppelten Grund zur Freude: Sie konnten hinter die Kulissen schauen und dürfen nun in die Manege.

In der vergangenen Woche durften sie bereits die Profis bei der Premiere im Zelt am Geroweiher bestaunen. Am kommenden Sonntag darf eine kleine Gruppe des Hückelhovener Gymnasiums sogar selbst in der berühmten Manege stehen und sich einem großen Publikum präsentieren, denn die Tourleitung hat die jungen Künstler zum Tag der offenen Tür eingeladen.

An diesem Tag erlaubt der Circus Roncalli einen spannenden Blick hinter die Kulissen – sowohl in der Manege als auch im Backstage-Bereich. Wie oft trainieren die Profis in der Manege? Welche Logistik steckt hinter einem Unternehmen wie Roncalli – und was erwartet die Zuschauer in den allabendlichen Shows? Der Tag der offenen Tür ist ein spannender Mix aus Information und Show, denn natürlich zeigen die Profis auch Ausschnitte aus dem aktuellen Programm.

Und mittendrin präsentieren die Pepperonis ihre Nachwuchskünstler. Da sie als Schulzirkus aus versicherungstechnischen Gründen nur Bodennummern präsentieren dürfen, bringen sie an diesem Tag alles mit, was sich vom Boden aus irgendwie durch die Luft wirbeln lässt: Lukas Sachse präsentiert eine Jonglage, Patrice Joachims wird mit dem Diabolo zu begeistern wissen, und Tom Holten wird als artistischer Pizzabäcker unterwegs sein und mit seinen Antipodenteppichen jonglieren. Während Lukas und Patrice bereits Erfahrungen in der Roncalli-Manege gesammelt haben, ist Tom das erste Mal dabei.

Der Tag der offenen Tür beginnt um 10 Uhr im großen Zelt am Geroweiher in Mönchengladbach und dauert ungefähr zwei Stunden. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Aachener Nachrichten