Hückelhoven: Verkohltes Essen sorgt für Einsatz

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus : Verkohltes Essen sorgt für Einsatz

Die Feuerwehr Hückelhoven musste am Samstag gegen 10.15 Uhr zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus ausrücken. Gemeldet wurde „eine Rauchentwicklung aus dem dritten Obergeschoss“, teilte die Feuerwehr am Wochenende mit.

Die ersten Einsatzkräfte vor Ort gingen mit einem Atemschutztrupp mit Hohlstrahlrohr über das Treppenhaus bis zur Wohnung vor, in der es brennen sollte. „Parallel wurde über die Drehleiter ein weiterer Atemschutztrupp eingesetzt, der von außen die Brandwohnung ansteuerte“, so die Feuerwehr. Nachdem die gefährdeten Personen das Gebäude über das Treppenhaus verlassen hatten, wurde an der Wohnung ein Rauchvorhang zum Schutz des Treppenhauses angebracht und die Eingangstüre geöffnet, dann gingen die Einsatzkräfte in die Räume.

In der Küche fanden die Feuerwehrleute eine Pfanne mit Essen auf einem eingeschalteten Herd. Die Einsatzkräfte brachten die Pfanne ins Freie. „In der Wohnung befand sich zum Glück keine Person, so dass mit einleiten der Lüftungsmaßnahmen die ersten Kräfte wieder abrücken konnten“, so die Feuerwehr. Nach dem Feuerwehreinsatz konnten die evakuierten Personen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Im Einsatz waren der Löschzug1 Hückelhoven, die Löscheinheit Hilfarth, der Rettungsdienst und die Polizei. Der Einsatz war gegen 11 Uhr beendet.

Mehr von Aachener Nachrichten